Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 161 bis 172 von 172

Thema: Was geht ab in Kalamaki?

  1. #161
    Registriert seit
    24.October.2006
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    936

    Standard

    Moin,

    nun schaue ich nach längerer Abstinenz hier mal wieder rein und lese dann sowas...

    Also auch wenn das Thema schon ein paar Jahre alt ist: wir haben davon bislang nix direkt mitbekommen.
    Und von wegen Anfang Juni sind die Tavernas leer: das ist auch noch nicht die Zeit... dies Wochenende müsste das Matala Festival (gewesen) sein und da wird es mit Sicherheit anders ausgesehen haben.

    In sieben Wochen sind wir vor Ort und freuen uns auf "unser" Kalamaki

  2. #162
    Registriert seit
    24.October.2006
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    936

    Standard

    Ja was geht ab in Kalamaki... vorab sei auch den Zauderern gesagt: es ist nach wie vor und weiterhin und immer noch Kalamaki

    Am Avra gibt es jetzt keinen Pavillon mehr.
    Schade, aber nach einem gespräch mit Frangiscos nachvollziehbar.
    Der neue Bereich ist super schön geworden und das Essen sowie die Gastfreundschaft stimmt nach wie vor.

    Gehen wir weiter nach Süden fällt sofort auf, dass das Haus auf der Ecke in Fertigtstellung ist.
    Sieht ganz schick aus.

    Das kleine alte Gebäude linksseits vor der Meile ist weg, dafür steht dort ein großes Beton-Gerüst, vermutlich für Ferienunterkünfte.

    Anfangs der „Promenade“ ist jetzt eine für Gehandicapte ausgewiesene Parkfläche sowie am Strand ein Zelt zu finden unter dem zwei höhergelegte Strandliegen sowie ein Rollstuhl zu finden sind.

    Notia Ammos und Aristidis alles wie immer.

    Taverna MariLena ist geschlossen.

    Bei Michalis alles wie immer.

    Babis hat keinen Pavillon mehr.
    Ganz ehrlich: ich kann es verstehen, denn dort saßen tagsüber so wenig Leute... sein Hotel und den Cafe-Betrieb – selbstverständlich inkl. Strand-Serice - hat er natürlich beibehalten.

    Gleich hinter Babis ist jetzt eine Life-Guard Station, d.h. dort ist von 10-17 Uhr ein Rettungsschwimmer im Dienst.

    Taverna Kostas hat keine Tische mehr vorm Strand stehen.
    Vor seinem Haus aber schon und dort trifft man ihn auch an.

    Anaktaro seit Jahren dicht und derzeit nicht absehbar, ob/wann dort wieder etwas einzieht.

    Kiknos und Kastelli alles wie immer.

    Jastin Cafe: waren wir dies Jahr ein paar Mal und hat uns gefallen.

    Taverna Sunset ist geschlossen.
    Wundert mich nicht... d.h. wundert mich schon, dass es überhaupt so lange betrieben werden konnte bei der offen zur Schau gestellten Lustlosigkeit...wie das Essen dort gewesen ist kann ich nicht beurteilen weil wir eben deshalb nie dort eingekehrt sind.

    Delfinia und Jorgos wie immer.

    Das Ristorante am Ende links haben wir nicht ausprobiert,sieht aber gepflegt und OK aus.


    Das Thema Pavillons ist ja nicht seit gestern ein Thema, war aber dies Jahr ernster denn je und es bleibt abzuwarten ob es die auch in Zukunft per Sonder-Genehmigung geben wird.
    Ein bekannter Cafe-Betreiber sagte zu mir „Kalamaki will change, believe me“

    Man muss Kalamaki mögen um es zu mögen – uns hat es mit den ganzen Für-und-Wider wieder mal gut gefallen.

  3. #163
    Registriert seit
    25.January.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.503

    Standard

    Hallo Michi,
    danke für die neuesten und detaillierten News! Immer interessant, wir waren jetzt schon drei Jahre nicht mehr dort und nächstes Jahr wird es wieder Zeit. Schade mit Avras Pavillon, gerade dieser Platz am Strand unter den Bäumen hatte es uns angetan. Man saß oberhalb und hatte die Kids an Strand im Blick und es ging immer eine schöne Brise.
    Schön, dass es euch trotz allem wieder gefallen hat, alte Kalamakianer wirft so schnell nichts aus der Bahn ��
    LG Dorli
    Und gingest Du bis ans Ende der Welt, Du findest keine Insel wie diese!

    N.Kazantzakis

  4. #164
    Registriert seit
    13.June.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    62

    Standard

    Ja, die alten Kalamacker wirft nix um.
    Ich geh da ja regelmäßig durch, Spießrutenlaufen fast.
    Mein Ziel ist der Zeitungsladen. Dann schnell weg.
    Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah

  5. #165
    Registriert seit
    30.August.2014
    Ort
    Österreich Mühlviertel
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich bin eigentlich recht froh darüber dass es dieses Kalamaki gibt und viele Menschen da so gerne hinfahren - gfg

  6. #166
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    3.988

    Standard

    Und der Strand ist schön. Schließlich ist es der einzige vernünftige Strand aussehalb Matalas.
    LG, Tom

  7. #167
    Registriert seit
    30.August.2014
    Ort
    Österreich Mühlviertel
    Beiträge
    33

    Standard

    ich selber mag ja Kalamaki nicht - genauso wenig wie den ausufernden Tourismus

  8. #168
    Registriert seit
    3.March.2011
    Ort
    franken/-kastello
    Beiträge
    61

    Standard

    Ich hoffe,Du übersieht nicht, dass Du selbst ein Teil davon bist. Schönen Abend noch,. niko

  9. #169
    Registriert seit
    30.August.2014
    Ort
    Österreich Mühlviertel
    Beiträge
    33

    Standard

    nein bin ich nicht - seit 2011 kein Auslandsaufenthalt mehr - und früher als ich Kreta noch des öfteren besuchte waren meine Aufenthalte meist 2 oder 3 Monate lang und meist mit dem Auto - diese Kurzbesuche bei denen man eh fast nichts von Land und Leute wirklich mitbekommt waren nie meins . Seit der Tourismus so derart zugenommen hat ist mir das Reisen so richtig vergangen .

  10. #170
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    728

    Standard

    Wenigstens ein Reisender weniger
    Liebe Grüße
    Pezl

  11. #171
    Registriert seit
    11.April.2017
    Ort
    Südbaden - Pitsidia ;-)
    Beiträge
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Antoni Beitrag anzeigen
    nein bin ich nicht - seit 2011 kein Auslandsaufenthalt mehr - und früher als ich Kreta noch des öfteren besuchte waren meine Aufenthalte meist 2 oder 3 Monate lang und meist mit dem Auto - diese Kurzbesuche bei denen man eh fast nichts von Land und Leute wirklich mitbekommt waren nie meins . Seit der Tourismus so derart zugenommen hat ist mir das Reisen so richtig vergangen .
    Das Problem könnte auch sein, dass nicht gerade jeder die Zeit hat 2-3 Monate am Stück zu verreisen.

    Ich oute mich als Kurzbesucher, dafür aber 3-4x im Jahr. Ansonsten wäre mir der "Kretaentzug" einfach zu lange. Und von Land und Leute bekomme ich wirklich genug mit.

  12. #172
    Registriert seit
    25.January.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.503

    Standard

    Egal, ob 2 Wochen oder 2 Monate, man ist und bleibt Tourist. Keiner ist besser oder schlechter.
    Immer diese Diskussionen, auch über Kalamaki....gähn! Schön, wenn die Kritiker dort einfach wegbleiben. Dann hat man seine Ruhe.
    Und gingest Du bis ans Ende der Welt, Du findest keine Insel wie diese!

    N.Kazantzakis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •