Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 121 bis 155 von 155

Thema: Müllentsorgung auf Kreta im Jahr 2016 /17

  1. #121
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.371

    Standard

    kann mir jemand sagen, wie und wo man alte Batterien entsorgen kann?

    Auch meine Frage nach Altpapier konnte bisher noch nicht beantwortet werden; blaue oder graue Tonne, ich habe verschiedene Meinungen gehört

  2. #122
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.758

    Standard

    Zitat Zitat von chicarena Beitrag anzeigen
    kann mir jemand sagen, wie und wo man alte Batterien entsorgen kann?
    in den meisten Supermärkten (oft Inka) stehen beim Ausgang Behälter für alte Baterien. Einfach mal schauen......

    vg, kv

  3. #123
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Der grosse Supermarkt kurz vor Plakias hat am Eingang auch einen Behälter für die Batterien:)

  4. #124
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.371

    Standard

    danke!

  5. #125
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.758

    Standard

    Plastiktüten auf Kreta nach wie vor ein Problem!?

    http://kreta-umweltforum.de/Merkblaetter/616-17.pdf

    vg, kv

  6. #126
    Registriert seit
    24.April.2014
    Ort
    NRW
    Alter
    56
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo,
    als wir 1992 das erste mal auf Kreta waren, habe ich gesehen wie der Müll in den Bergen verbrannt wurde Wird heut alles
    getrennt ?
    Klaus....
    Wer einmal diese Gastfreundschaft geniesen durfte, kommt immer wieder auf die Insel

  7. #127
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    61
    Beiträge
    3.308

    Standard

    Zitat Zitat von Fischi Beitrag anzeigen
    Hallo,... Wird heut alles
    getrennt ? Klaus
    Im Westen Kretas wird absolut alles getrennt! Wir haben die Müllverwertungsanlage 2012 besichtigt.

    lg, tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2012-10-19 12.09.45.jpg 
Hits:	453 
Größe:	209,0 KB 
ID:	90896  

  8. #128
    Registriert seit
    13.June.2005
    Ort
    West-Crete
    Beiträge
    208

    Standard

    Ja, es gibt auch seit längerer Zeit diverse farbige Mülltonnen,
    z.B.in blau oder grün. Sogar mit entsprechenden Foto-Aufkleber
    auf denen man genau sieht was man da oder da einwerfen soll.
    Z.B. Kartons, Plastik, Grünzeug usw.
    Nur die Leute halten sich nicht immer daran, das heisst, sie halten sich immer öfters nicht daran.

    Weil, wenn die entsprechende Tonne voll ist, wird der restliche Mist eben in eine andere Tonne geworfen,
    oder wird neben der Tonne plaziert.
    So ist das eben.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  9. #129
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    61
    Beiträge
    3.308

    Standard

    Die Müllverwertungsanlage auf Akrotiri arbeitet weitgehend vollautomatisch. Die gelben Kontainer sind für Glas, die blauen für Papp(-ier), die grünen für Bio, alles übrige kommt in die verzinkten Tonnen. So schwer ist das nicht, oder? Es wird alles von den automatischen Sensorsteuerung der Verwertungsanlage nachsortiert. Organisches Material wird kompostiert, und an Bauern oder privat gegen ein kleines Entgelt Sackweise abgegeben.
    LG, Tom

  10. #130
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    293

    Standard

    Hallo Tom,

    soweit die Theorie! Es hält sich nur kaum einer dran! Und was ist mit den vielen Sachen, die wir hier als Sondermüll, (wie z.B. Farben...) Elektroschrott, Sperrmüll....entsorgen würden. Das fällt auf Kreta ja auch alles an, aber ich wüsste nicht wo ich das hinwerfen sollte, ausser in die grauen Behälter. Und bei den meisten griechischen Haushalten auf dem Land kommt eh alles in einen Sack ausser den organischen Abfällen, das bekommen die Hühner und Ziegen.

    lg Suska

  11. #131
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    61
    Beiträge
    3.308

    Standard

    Nur keine Sorge! Wie gesagt, es wird alles von der automatischen Sensorsteuerung der Verwertungsanlage nachsortiert. Ich habe selbst gesehen, wie elektronische Geräte oder kleine Batterien in dem gesonderten Sortierungsprozess gefiltert werden.
    LG, Tom

  12. #132
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    116

    Standard

    Nächstes Jahr kommt ja die Abgabe auf Plastiktüten.
    Für meine Verständnis ist Höhe der Abgabe (habe was von 3 Cent gelesen) zwar absolut lächerlich, aber ich hoffe doch, dass es zumindest ein kleinen wenig dazu
    beiträgt auf die Tüten ( = Müll) zu verzichten.

  13. #133
    Registriert seit
    27.June.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    Servus und Iassas,

    morgen geht´s los, ieraptera, ich komme. :)
    Nachdem ich das ganze Jagr über großen Aufwand bereibe, ja keine Nestlé - Produkte zu kaufen, habe ich immer große Gewissensbisse, weil ich dann einmal im Jahr mindestens täglich einen Frappe trinke. Einfach das Größte, Strand, Frappe, Buch. ;)
    Um mein Saubefrauengewissen ein wenig zu beruhigen, überlege ich, wenigstens meinen stabilen "To go Becher", den aus Bambus, mitzunehmen, um so Müll zu vermeiden. Aber ich fürchte, der ist für den Sandard Frappe zu klein. Meine, aber auch schon so stabile, spezielle "to go Frappe Becher" gesehen zu haben, oder bilde ich mir das ein?
    Wisst ihr was ich meine und habt ihr die auch gesehen?
    Danke
    annamirl

  14. #134
    Registriert seit
    31.July.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    316

    Standard

    Servus Annamirl,

    zu klein bringt nix, Tasse schmeckt nicht, kennt man ja von Wasser aus der Tasse.
    Aber es gibt eigentlich in fast jedem Supermarkt größere Plastikbecher, die wiederverwertbar sind, weil stabiler. Was auch geht sind Produkte aus der "Kinderabteilung".
    Oder der klassische Edelstahlbecher mit Deckel. Durch die Isolierfunktion bleibt er auch länger kalt. (wahrscheinlich für Dich am besten geeignet und vom Material akzeptabel)
    Obwohl ich hab es noch nie geschafft, dass bei mir ein Frappe warm wird :-(.
    Alles andere ist mit Glas und das ist am Strand nicht immer so prickelnd.
    Ich bin mir sicher, dass Du ein geeignetes Gefäß findest.

    Lass es Dir schmecken
    VG Gerd

  15. #135
    Registriert seit
    27.June.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    Danke für die HInweise und Tips, Gerd!
    Den ToGoBecher pack ich besser nicht ein und schaue mich eher mal vor Ort um, werde hoffentlich was Passendes finden.+
    Und ja, Frappe wird eigentlich eher nicht warm ;), auch bei mir nicht.
    Liebe Grüße

  16. #136
    Registriert seit
    1.May.2012
    Ort
    Gavalohori + Schweiz
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo Tom

    sind die blauen Container nicht auch für Plastik und PET. Ich beobachte, dass die blauen Container immer mehr gefüllt werden, aber leider hat es von diesen einfach zu wenige stehen. Meine Frage noch an dich, wird denn aller Abfall getrennt in Akrotiri also auch die verzinkten oder nur die blauen Container?
    LG aus Gavalohori Soblume

  17. #137
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.371

    Standard

    Das sehe ich genauso, dass die blauen Container für Umverpackungen, Plastik und PET sind. So sind die blauen hier auch gekennzeichnet.
    Dass sich offensichtlich nicht sehr viele Menschen an diese einfache Trennung halten, finde ich immer noch enttäuschend, aber vielleicht ist es nicht aussichtslos.
    Eine Kennzeichnung für Papier habe ich allerdings noch nirgends entdeckt.

  18. #138
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno und Berlin
    Beiträge
    413

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	So schwer.jpg 
Hits:	89 
Größe:	97,6 KB 
ID:	91289

    Quelle: EOAN (= Ellinikos Organismos Anakyklosis) 2017

  19. #139
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.762

    Standard

    Ab 2018 fallen 3 Cent pro Plastiktüte im Supermarkt an , auf den Wochenmärkten werden auch künftig Obst, Gemüse und Fisch gratis in viele Plastikbeutel verpackt.

    https://mobil.derstandard.at/2000071...wendung-zahlen
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  20. #140
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    116

    Standard

    Ich bin ja mal gespannt, ob das in meinen Augen vollkommen unsinnige Gesetz von den Super/Minimärkten umgesetzt wird.

  21. #141
    Registriert seit
    29.April.2013
    Beiträge
    23

    Standard

    Tatsächlich ist es eine sehr geringe Steuer. Es ist ein Trauerspiel mit dem Umgang mit Plastik dort.

  22. #142
    Registriert seit
    27.February.2013
    Ort
    Xania, Galatas
    Beiträge
    48

    Standard

    Nicht so negativ... es passiert immerhin was. Wenn ich es richtig verstanden hab wird der Preis für Plastiktüten übrigens automatisch jedes Jahr erhöht. War in einigen Supermärkten (z.B heute A&B, wo es gar keine Tüten mehr gab und man seinen Beutel mitbringen oder kaufen musste. Beschränkung der Plastiktüten(UN)kultur ist ein Kulturwechsel ;) Wir hatten anfangs auch Probleme mit dem grünen Punkt und der gelben Tonne.
    Und dafür sind die Griechen gerade jetzt mit Hochgeschwindigkeit dabei. Spreche jetzt nur von Chania. Im letzten Jahr hat sich das Stadtbild dramatisch verändert. Gab es zuvor nur die "normalen" Müllcontainer für Müll und die blauen Müllcontainer für Wertstoffe (Metall, Aluminium, Papier, Glas) wie oben beschrieben, ist die Stadt deutlich bunter geworden. Aktuell viele Gelbe Container für Glas, rote Boxen für Altkleidersammlung, und der Gipfel: vereinzelt braune Tonnen (vor allem aber nicht nur auf dem Wochenmarkt für Biomüll!
    Im Übrigen vor vielen Supermärkten Gefässe für Energiesparlampen und Halogenleuchten und Batterien. Und beim Jumbo (Warenhaus) steht schon lange ein Behälter zum Entsorgen alter Elektrogeräte.
    Und zu guter letzt bin ich mal gespannt, wie sich die vorbildliche deutsche Reciclyngindustrie entwickelt in den nächsten Monaten, nachdem China gerade erklärt hat, dass es in Zukunft keinen ausländischen Reyclingmüll Containerschiffweise nach Cina zum Deponieren/Verbrennen annehmen wird...
    Leute, wir die Verbraucher haben Einfluss. Nichts kaufen, was fünffach und in Miniportionen verpackt ist... und Beutel zum Einkaufen mitnehmen ;) statt 4 Cent für ne Tüte zu bezahlen.

  23. #143
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Verstehe die ganze Diskussion nicht!
    Man hat einfach einpaar Stoffbeutel oder Jüttetüten im Auto und fertig.

  24. #144
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.371

    Standard

    naja, Kriti33,
    ganz ohne Müllentsorgung wirst Du auch nicht auskommen, wenn Du zum Einkaufen Stoffbeutel dabei hast.
    Insofern finde ich die Diskussion schon berechtigt und bin immer noch erstaunt darüber, wie hier in Plakias alles ohne Rücksicht auf Verluste in jedem Container landet, in dem noch Platz ist.
    Und bei aller Umsicht ist es nicht einfach für den VErbraucher, Umverpackungen von vornherein zu vermeiden.
    Immerhin sind die Plastikbeutel in den meisten Supermärkten nun unter dem Tresen verschwunden und werden nur auf Anfrage einzeln herausgerückt. Ist ja mal ein Anfang...

  25. #145
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Ich beziehe mich hier eher auf die Diskussion bezüglich der nich mehr kostenlosen Plastiktaschen!

    Ausserdem haben wir auf Kreta ja das Glück, das meiste frisch einzukaufen,also ncht vorgepackt!
    Dafür hab ich ebn meine Stoff- bzw Jüttebeutel!
    Für den Müll hab ich einfach berschieden Farben .. so kann ich socher sein dass kener in der falschen Tonne landet.
    Biomüll gints be mir ncicht...der wird täglch an die Gänse, pferde,Esel oder ebn Streunern der Umgebung verteilt!

  26. #146
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.371

    Standard

    die Idee mit dem Verfüttern des Biomülls an Tiere finde ich natürlich gut!
    Leider begegnen mir selten vierbeinige Esel und ich bin mir auch nicht 100%ig sicher, ob mein gesamter Biomüll tatsächlich für Esel und andere Tiere sinnvoll wäre.
    Auf jeden Fall werde ich den Gedanken mal weiter verfolgen

  27. #147
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    293

    Standard

    Vielleicht hast Du ja in deiner Nachbarschaft jemanden mit Hühner :-) So mache ich das dafür gibts dann frische Eier :-)

    lg Suska

  28. #148
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    NRW/Kavousi
    Beiträge
    1.276

    Standard

    Die hier auf Kreta Wohnenden könnten vielleicht beim Gartenabfall bzw. Bio-Abfall mal über den guten, alten Komposthaufen nachdenken. Gute Erde kann man immer gebrauchen. vg krassi

  29. #149
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.762

    Standard

    Dazu braucht man einen Garten, ausserdem ist die Hitze ein Problem.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  30. #150
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Huhu ...
    Also Esel u d Mulis sind en masse zwischen Lfkojia und Sxinaria!
    Ausserdem haben wir ja hier ohne Ende Schaf- und Ziegenherden die mir mehrmals täglich die Strasse versperren;)
    Hier auf unserem Hügel haben wir auch jede Menge wilde Hasen. Und da der Hügel privat ist und ich die nicht schiesse, vermehren die sich m7nter weiter ... zwischen den oben genannten verteile ich fair meinen Gemüseabfall....

    Knochen und Fleisch geht an die Streuner und Käse an die Katzen...
    Hunde und Katzen füttere ich sowieso hier in der Gegend. Jeden zweiten Tag wird ne Tour gemacht von Plakias nach damnoni und dann Gefyra , Preveli und vn da nach Gianiou...
    Es s8nd nur 2-3 Hunde aber sicher 30-40 Katzen...
    Und der Figur der Tiere nach zu urteilen bin ich nicht der Einzige....
    Ausser in Gianniou sind alle katzen fast kugelrund����������

  31. #151
    Registriert seit
    21.May.2006
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Zitat Zitat von Kriti33 Beitrag anzeigen
    Huhu ...
    Also Esel u d Mulis sind en masse zwischen Lfkojia und Sxinaria!
    Ausserdem haben wir ja hier ohne Ende Schaf- und Ziegenherden die mir mehrmals täglich die Strasse versperren;)
    Hier auf unserem Hügel haben wir auch jede Menge wilde Hasen. Und da der Hügel privat ist und ich die nicht schiesse, vermehren die sich m7nter weiter ... zwischen den oben genannten verteile ich fair meinen Gemüseabfall....

    Knochen und Fleisch geht an die Streuner und Käse an die Katzen...
    Hunde und Katzen füttere ich sowieso hier in der Gegend. Jeden zweiten Tag wird ne Tour gemacht von Plakias nach damnoni und dann Gefyra , Preveli und vn da nach Gianiou...
    Es s8nd nur 2-3 Hunde aber sicher 30-40 Katzen...
    Und der Figur der Tiere nach zu urteilen bin ich nicht der Einzige....
    Ausser in Gianniou sind alle katzen fast kugelrund����������
    Kriti33, dann habe ich dich bei der Katzenfütterung gesehen ;)
    An der Brücke/ Gefyra am Donnerstag, den 04.01. nachmittags.
    Da war ein schwarzes, sehr zutrauliches Kätzchen, dass offensichtlich hungrig war.
    Dann tauchte ein Auto auf und befüllte einen Futternapf .... das mußt du gewesen sein :)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0761.jpg 
Hits:	63 
Größe:	877,5 KB 
ID:	93020  

  32. #152
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    62
    Beiträge
    2.780

    Standard

    Hallo,

    wir werfen unseren Biomüll schon seit Jahren über den Gartenzaun ins Gelände (wir wohnen halt auch außerhalb), dort ziehen jeden Tag und jede Nacht mehrere Schaf- und Ziegenherden durch, manchmal sogar freilaufende Schweine, die machen alles platt, es bleibt nichts übrig.
    Ihr müßt mal einer Ziege zuschauen, wenn sie die ausgepresste Hälfte einer Zitrone verspeist, - es ist göttlich, - sie tuts am nächsten Tag wieder, also kanns nicht wirklich schlecht sein.

    Nicht rauswerfen tun wir natürlich Fleischreste, die gibt es bei uns sowieso fast nie, wir bereiten so gut wie nie welches zu.
    Aber Gartenabfälle, Baumschnitt, Unkraut, aus dem Haus halt alles, was so anfällt, Schalen, auch mal was angefaultes, - wenn die Herde durch ist, ist nichts, aber auch gar nichts mehr übrig.

    Schönen Gruß aus Marokko
    hermann

    PS.: machen wir hier übrigens auch, die Ziegen und die Kamele sind dankbar dafür.
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  33. #153
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Hallo Ulla,
    Kann gut sein, dass ch das war... wie gesag alle w Tage mach ich da meine Runde...
    Wenn Du einen silbernen Jeep siehst, kannste gern auch mal Hallo sagen;)
    Morgen bin ich wieder unterwegs;)
    Auch in Preveli haben sich gestern dann doch zu den üblichen 2 Kätzchen, 2 weitere hinzugesellt und dazu noch en sehr ängtlicher Welpe...

  34. #154
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.325

    Standard

    Tja, das spricht sich halt rum

    Warst Du das nicht mit der Katze die " plötzlich" 4 Junge hatte? Was ist aus ihnen geworden?
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  35. #155
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    202

    Standard

    Nein da verwechselst Du mich.
    Ich hab allerdings Ende August Neugeborene Kitten m Mül gefunden.
    W waren nich am Leben.
    Nur das eine hat den 2en Tag überlebt.
    Handaufzucht.
    Mit zig Immunkrankheiten weil das arme keine Muttermilch bekommen hat.
    Allerdings ein starker Überlebenswille und gesunder Apetit haben ihn zu einem Prachtkater werden lassen wie man sich ihn nicht besser vorstellen könnte.

    Die Bindung bei einer vom ersten Tag gezogenen Katze ist natürlich massiv und eher mit einem Hund zu vergleichen.
    Ein Traumkater;)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •