Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vorsicht bei "günstigen Bildungsreisen"

  1. #1
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    661

    Standard Vorsicht bei "günstigen Bildungsreisen"

    Es wird von günstigen Bildungsreisen mit Verkaufsveranstaltungen auf Kreta gewarnt.

    http://help.orf.at/stories/2918424
    Liebe Grüße
    Pezl

  2. #2
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.510

    Standard

    Solche Ausflüge kennen wir nur von der Türkei.

    Es schwappt wohl nach Griechenland rüber - da muss man gut aufpassen, nicht separieren und beschwatzen lassen. Man kann immer aufstehen und rausgehen, immer noch besser als überteuert etwas zu bezahlen.

    vg krassi

  3. #3
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.496

    Standard

    RSD-Reisen kenne ich aus der Türkei. Im Jahr 2011 habe ich dort eine Rundreise in der West-Türkei gemacht. Die einzige; aber das hat andere Gründe. Unter anderem den, dass ich mir Kreta ganz alleine ohne geführte Gruppe erschließen konnte. Für mich immer die bessere Möglichkeit. Aber das kann man ja auch anders sehen.

    Ja, das war auch hier verbunden mit div. Verkaufsveranstaltungen, aber keiner wurde gezwungen, etwas zu kaufen.
    Ich habe es jedenfalls nicht getan. Was auch mich geärgert hat, dass die gebuchten Ausflüge, zB nach Pergamon, zeitlich so geplant wurden, dass man sich schlecht zB für einen einzelnen Tag von der Gruppe lösen konnte, um auf eigene Faust und ohne Kaufsveranstaltung seinen Tag zu gestalten. Oft hat man auch vorher nicht erfahren, in welchem Hotel die nächste Übernachtung stattfinden sollte. Also war man gezwungen, morgens meistens um 7 Uhr in den Bus zu steigen und die Zeit wartend zu verbringen, während dann einige Teilnehmer doch Lederwaren, Teppiche etc erworben haben.
    Die handwerklichen Vorführungen waren nicht uninteressant, z.B über die Gewinnung von Seide, über Teppichknüpfen, und da kam bei mir ein gewisses Bedauern mit den div. Bediensteten dieser Betriebe auf, wenn nicht genug Umsatz gemacht wurde.

    Insgesamt war die RSD-Reise für mich durchaus ein schönes Erlebnis, mit Einschränkungen. Der Preis war okay, aber auch dabei hat mich gestört, dass man wenig Gelegenheit hatte, individuell nach Lust und Laune an einem organisierten Restaurant-Besuch teilzunehmen oder nicht. Man musste sich entscheiden; ganz oder gar nicht.
    Viele der damaligen Mitreisenden waren sehr zufrieden. Kommt eben immer auf die Erwartungen an. Die Mitarbeiter der Hotel waren teilweise sehr überfordert. Verständlich meiner Meinung nach. Für verhältnismäßig wenig Kohle kann man eben keinen VIP-Service erwarten und bekommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •