Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gouves u. Umgebung

  1. #1
    Registriert seit
    4.August.2017
    Beiträge
    4

    Standard Gouves u. Umgebung

    Seid gegrüßt Alle:huepf:
    Anfang Oktober sind Wir wieder auf der wunderschönen Insel Kreta.
    Diesmal in Gouves/ Iraklion.
    Ich würde gern erfahren was es so in und um Gouves an sehenswertem bzw. Besuchenswerten gibt?

  2. #2
    Registriert seit
    18.January.2015
    Ort
    Main-Spessart
    Beiträge
    96

    Standard

    Gouves liegt in der Einflugschneise vom Airport mit entsprechendem Fluglärm und ist außerdem eine unattraktiver Streusiedlung in ebensolcher Umgebung. Dies ist aber nur meine Meinung, andere sehen es evtl. nicht so.
    Besuchenswert ist das CretAquarium in Gouves selbst, der Stausee bei Potamies, die Lassithi-Hochebene mit Zeushöhle, der Ort Krasi, Heraklion mit dem Archäologischen Museum sowie die Minoischen Paläste von Knossos und Malia.

  3. #3
    Registriert seit
    31.July.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    368

    Standard

    Hallo Richy,

    ganz so schlimm ist es in Gouves nun auch wieder nicht, zumal die Wellen gern lauter sind, wie die Triebwerke der landenden Flugzeuge. Außerdem möchte ich Euch ja nicht gleich die Freude auf den Urlaub vergraulen.
    Gouves selber bietet keine Sehenswürdigkeiten, Kato Gouves, also der Strandteil von Gouves hat das von Nadi schon erwähnte CretAquarium zu bieten und auch einen Dinopark ( wenn ihr mit Kindern da seid). Beim Aquarium befindet sich auch ein Hundeshelter, wenn ihr Hunde mögt, könt ihr hier etwas Gutes tun und mit 1- x Fellnasen eine Runde Gassi gehen, sie werden es euch danken.
    Wenn Ihr ein Fahrzeug habt, dann fahrt Abends nach Koutouloufari, Piskopiano (Empfehlung Taverne Stou Geraka - www.stougeraka.gr oder David Vegera) Auch ein Ausflug nach Mochos von Stalida aus ist mit der Aussicht nett.
    Ansonsten Freund Google befragen, es gibt mittlerer Weile so viele Seiten über Kreta und die einzelnen Regionen....
    Grüße
    Gerd

  4. #4
    Registriert seit
    22.July.2012
    Beiträge
    444

    Standard

    Hallo Richy
    Da werdet Ihr wohl mit dem Mietwagen die eine oder andere Tour unternehmen, denn von Gouves aus erreicht Ihr mit dem Bus nur Hewraklion und eventuell Agios Nikolaos.
    Zusätzlich zu allen genannten Zielen würde ich noch eine Tour in den Süden anregen. Der Ort Zaros mit dem kleinem See, oder Festos wären lohnende Ziele.

  5. #5
    Registriert seit
    4.August.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Klasse, Danke für die Tipps! Ja, das mit dem evtl. Fluglärm hörte Ich. Wir sind in Kato Gouves, also Strandnah. Ich denke das man das vor Ort dann bewerten muss. Aber Wir lassen es auf Uns zukommen. 2017 waren Wir in Malia und es gefiel uns sehr.
    Mietwagen haben wir und unsere Touren führen uns 1 Tag nach Sitia und den anderen Tag nach Mires und Matala. Auf dem Weg liegt ja viel sehenswertes! Ansonsten hoffen wir auf tolle Tage mit bestem Wetter- im Oktober ja durchaus drin.
    Bin da eher gespannt was für ein Abenteuer das mit dem Flug wird?
    Unsere Airline heisst Small Planet Airlines und is mir gänzlich unbekannt. Aber auch da....alles auf einen zukommen lassen!
    Auf jedenfall erstmal Danke. Ich werde berichten!

  6. #6
    Registriert seit
    22.July.2012
    Beiträge
    444

    Standard

    Den Fluglärm werdet Ihr wohl kaum hören, wir waren schon zweimal auf Rhodos in Trianta, nur wenige Kilometer östlich vom Flughafen. Da die Flugzeuge nur einschweben, sind sie kaum zu hören, aber es bringt Abwechslung.

  7. #7
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.536

    Standard

    Natürlich will ich euch die Vorfreude und auch den Aufenthalt in Gouves nicht vermiesen, aber, um ehrlich zu sein: Strandnähe in Gouves habe ich nicht in besonders guter Erinnerung. In einem Ranking der hässlichsten Regionen/Plätze auf der Insel würde ich Gouves an erster STelle sehen. Aber ich muss einräumen, dass ich dort im Winter war, nicht im Oktober sondern im Dezember oder im Januar, habe ich vergessen. Ich bin wegen des Cretaquariums in Gouves gewesen, insofern hat sich die Fahrt dorthin für mich auf jeden Fall mehr als gelohnt, auch wenn ich von der STrandumgebung alles andere als begeistert war. Immerhin besteht die Hoffnung, dass es im Oktober noch wesentlich besser ist. Im Winter, wenn viele Kreter mit ihrer Olivenernte beschäftigt sind, ist es nicht weiter verwunderlich, wenn alles etwas ramponiert aussieht und einen verwahrlosten Eindruck macht. Das ist auf Kreta auch dort teilweise der Fall, wo auch im Winter noch Ausländer als Touristen oder Residenten leben.

    Fahrzeit ab Heraklion weiß ich nicht mehr genau, aber ich kann mich erinnern, dass es um einiges länger gedauert hat als ich es mir ausgerechnet hatte. DAs lag u.a. vielleicht auch an der dürftigen Beschilderung. Wenn man sich der Technik bedient/bedienen kann, ist es vermutlich einfacher. Heraklion selbst ist eine ganzjährig pulsierende Stadt, wo vieles geboten wird. Nicht nur das große Archäologische Museum, auch die quirlige Szene der Stadt fasziniert mich immer wieder. Ich favorisiere den Hafenbereich, wo seit einiger Zeit der Koules als Museum wieder begehbar ist.

    Als Ausflugsziel empfehle ich wie Honigbär auch Koutouloufari und hoffe, dass noch alles geöffnet ist im Oktober. Dort werden schon mal ab Mitte Oktober die Schotten dicht gemacht. Agios Nikolaos ist selbstverständlich auch einen Ausflug wert.

    Zunächst aber wünsche ich euch, dass die Strandsituation viel Anlass zur Freude gibt.

  8. #8
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von Richy81 Beitrag anzeigen
    Aber auch da....alles auf einen zukommen lassen!
    !
    Das ist genau die richtige Einstellung !!

    Ich denke, dass die meisten hier (inkl. mir ) schon ziemlich "Kreta-versaut" sind und vielleicht andere Vorstellungen und Schwerpunkte haben, als Du (vermutlich Baujahr 81 ? ) Im Alter wird man wählerischer und setzt andere Prioritäten
    Mit Eurem Mietwagen werdet ihr ja u.a auch rüber nach Matala fahren und da kannst Du Dich schon auf die Fahrt freuen - mach den Weg zum Ziel !

  9. #9
    Registriert seit
    29.December.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    Also wir sind seit 15 Jahren in Gournes. Das ist ca. 4 km westlich von Gouves. Wir sind da in einem kleinem Familien-Hotel untergebracht. Für uns ist es ein guter Ausgangspunkt um die Insel zu erkunden. Mit dem Bus nach Chersoisos oder Iraklion. Alles andere mit Leihwagen.
    Zu dem Fluglärm. Als störend empfinden wir diesen nicht. Wir können gut schlafen. Vielleicht liegt es aber auch an dem Raki das wir so gut schlafen.
    Zu den Unternehmungen die Ihr machen könnt:

    Crete-Aquarium in Gournes
    Stadtbummel in Chersonisos.
    Mit dem Bus nach Iraklion (Marktgasse und Forteza) Museum.
    Nach Malia zur Ausgrabung. (Bus) kennt Ihr schon?
    Lassiti mit der Zeus-Höhle und der schönen Landschaft.
    Spinalonga.

    Da weis man nun nicht wo die Interessen liegen? Aber ich kann noch ein paar Tipps geben wenn man weiß was so für Euch wichtig ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •