Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: STROM von der SONNE selbst erzeugen und ...

  1. #1
    Registriert seit
    5.January.2010
    Ort
    ierapetra / ulm
    Beiträge
    59

    Standard STROM von der SONNE selbst erzeugen und ...

    Jeder der bei DEH Kunde ist und Strom abnimmt, darf einen Teil selbst erzeugen und im Haus verbrauchen.
    maximal 600 W -pv - Module auf dem Dach und einen GR - Netzinverter mit Leistungsanzeigegeraet ( z.Zt. erzeugte leistung in Watt ) -- Stecker
    in die Steckdose. ----fertig !!!!
    man kann auch weniger erzeugen , aber nicht mehr !!!!!!
    ist doch eine tolle sache --- ein Geschenk des Himmels.
    sonnige Gruesse von jannis

  2. #2
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    328

    Standard

    Jeder der bei DHE KEIN Kunde ist und keinen Strom abnimmt, darf auch selbst Strom erzeugen, aber auch mehr als 600W !!!
    Ist noch eine viel tollere Sache, oder nicht ?

  3. #3
    Registriert seit
    5.January.2010
    Ort
    ierapetra / ulm
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo Heinz, eine tollere IDEE ohne DEH den Strom selber machen und ohne jegliche Rechnung, Also bist Du komplett VOLLVERSORGER.
    Meinst Du ??? Als Kretekenner und Solarexperte musst Du aber wissen , dass auch solche Anlagen bei der Kommune gemeldet werden muessen , weil in der DEH Rechnung ja Nebenabgaben , wie Strassenreinigung , Muellabfuhr und Fernsehgebuehr enthalten sind.
    Dieses Geld wird die Kommune verbunden mit einer Sstrafzahlung nachtraeglich bei Dir einfordern .
    Nicht jeder weiss ALLES, dafuer gibt es das kretaforum um sich Informationen auszutauschen. Das wollte ich hiermit weitergeben
    mit sonnigem SOLAR Gruss Jannis

  4. #4
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    328

    Standard

    Jannis, wer sagt dir denn , dass meine Kommunalgebühren , soferne notwendig , NICHT abgeführt werden ?
    Ausserdem - es geht dir doch um die Einsparung bei der DEH , sofern ich das richtig verstanden habe.

    Und -wer lesen kann ist besser dran -
    es gibt einige Möglichkeiten, auch bei den Kommunalgebühren einzusparen :

    Auszug aus dem Griechenland Blog :

    Befreiung von Kommunalgebühren in Griechenland
    26. Februar 2019 / Aufrufe: 377
    Neue Frist für Deklarationen zur Befreiung nicht öffentlich elektrifizierter Immobilien in Griechenland von Gemeindegebühren.
    In einer in Griechenland von Innenminister Alexis Charitsis dem Parlament vorgelegten Multi-Gesetzesvorlage ist eine Regelung umfasst, die eine Verlängerung bis zum 31 Dezember 2019 für die Frist vorsieht, innerhalb derer die Eigentümer von Immobilien, die von der (öffentlichen) Stromversorgung getrennt worden ist, bei ihrer Gemeinde die erforderlichen Unterlagen einreichen können, damit sie von den entsprechenden / anteilmäßigen Reinigungs- und Beleuchtungsgebühren befreit werden und gleichzeitig die Streichung der Schulden aus eventuell bis zum Datum der Deklaration verhängten Gebühren sicherzustellen.

    Griechenland befreit auch nie elektrifizierte Immobilien von Gebühren
    Mit der neuen Regelung stellen die betroffenen Eigentümer die Streichung der Verbindlichkeiten aus Reinigungs- / Müllabfuhr- und Beleuchtungsgebühren nicht nur wie von dem Gesetz 4555/2018 (Kleisthenis-Programm) vorgesehen bis zum 18 Juli 2018, sondern bis einschließlich zum Datum der Einreichung der Deklaration bei der lokalen Gemeinde sicher.
    Zusätzlich wird auch auf Immobilien, die nie an die öffentliche Stromversorgung angeschlossen wurden, die Möglichkeit zur Streichung gegen deren Eigentümer bis einschließlich zum Datum der Veröffentlichung der neuen Regelung verhängter kommunaler Reinigungs- und Beleuchtungsgebühren ausgeweitet.
    (Quelle: dikaiologitika.gr)


    Ich weiss schon, deine, möglicherweise, "ehrenamtliche Tätigkeiten" im PV und TV Sektor veranlassen dich vielleicht zu solchen "Werbeeinschaltungen".
    Dabei solltest allerdings du die Kirche im Dorf lassen.
    Sind doch zum Großteil elektrisch unbedarfte Forumser dabei, die keine Ahnung haben, ob und wieweit die Investitionen im PV Sektor sinnvoll sind, oder auch nicht.

    Dazu sind auch auf Kreta offizielle Firmen tätig, die eventuelle Interessenten gerne und unverbindlich beraten.

    Auch mit sonnigen Grüßen
    fliegerx

  5. #5
    Registriert seit
    5.January.2010
    Ort
    ierapetra / ulm
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo flliegerx, du bist , wie ich vermutet habe , ein guter Kreta Kenner und es passt doch gut dieses Wissen im Kreta Forum weierzugeben . Niemeand weiss alles. Das heisst also, wenn ich das richti gelesen habe , jeder der noch nie an das oeffentl. Netz angeschlossen war , kann und darf
    seinen Strombedarf selbst herstellen und brauch auch keine weiteren Gebuehren bezahlemn. Da frag ich mich , warum machen das nicht mehr Kreter und warum foerdert der Staat nicht noch mehr diese saubere Energieerzeugung ?
    Ganz Kreta koennte von der angebotenen natuerlichen ENERGIE leben und Vorreiter sein in ganz EUROPA.
    danke und sonnige Gruesse
    Jannis

  6. #6
    Registriert seit
    20.August.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Jannis, so ne Anlage brauch ich.
    Am Besten gleich mit Stromrelais für die Klimaanlage. Wobei das würde ich auch manuell geregelt bekommen.
    Hast du Bezugsadressen oder den Profi vor Ort?
    Bin DEH Kunde, Südküste gegenüber Rethimnon.
    Gruß Jogi

  7. #7
    Registriert seit
    12.August.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    welche Kosten fallen einen zu?
    Reicht eine Solarplatte für eine kleine Wohnung 50-60qm? Da nicht jeder reichlich Platz im Dach hat :)
    Diese Angaben sollten schon öffentlich bekannt werden, bevor man sich die Gedanken dazu macht... oder nicht ?

  8. #8
    Registriert seit
    20.August.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo NotisX,
    nach meinem heutigen Kenntnisstand sind für 600 W 3 Stück Standardpaneels notwendig.
    Die Kosten für eine 600W Anlage auf der Insel würden mich auch interessieren. (nur Anlage und mit Installation durch Profi)

  9. #9
    Registriert seit
    12.August.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    interessant wäre auch noch zu wissen, ob die Panels für Warmwasser auch dafür genutzt werden könnten. Ich meine natürlich gleichzeitig...
    Denn ich habe 6 Platen bereits am Dach stehen :)

  10. #10
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    64
    Beiträge
    2.899

    Standard

    Hallo NotisX

    Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun, Stromerzeugung und Warmwasserbereitung basieren auf zwei völlig unterschiedlichen Systemen, die natürlich nebeneinander genutzt werden können, aber nicht miteinander.

    Schönen Gruß hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •