Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 847

Thema: Corona in Griechenland

  1. #1
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard Corona in Griechenland

    Auch wenn einige es nicht hören wollen bzw. Angst um ihr Business haben: Das Virus ist nun einmal auch in Griechenland und auf Kreta Thema.
    Heute Nachmittag wurde beschlossen, sämtliche Schulen und Universitäten in Griechenland für vorerst 14 Tage zu schließen.
    Aegean Airlines/Olympics hat bereits zahlreiche Flüge der Strecke Athen-Chania gecancelt.
    Weitere Maßnahmen werden folgen.


    Liste gecancelter Flüge von Athen nach Chania ab dem 14.3. (zur Tabelle kurz runterscrollen):
    https://www.daynight.gr/aegean-xania...7M-fKiCVFPA9Qg

    Zur Schließung der Bildungseinrichtungen:
    https://www.efsyn.gr/ellada/ygeia/23...logo-koronoioy

  2. #2
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    983

    Standard

    Zitat Zitat von Dionysios Beitrag anzeigen
    Aegean Airlines/Olympics hat bereits zahlreiche Flüge der Strecke Athen-Chania gecancelt.
    Dass Aegean viele Flüge cancelt, liegt aber doch nur daran, dass kaum noch Fluggäste da sind, oder?
    Obwohl es eigentlich logisch wäre, zunächst den Fähr- und Flugverkehr auszusetzen, ehe man alle Bildungseinrichtungen schließt.

  3. #3
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.514

    Standard

    Aegean hat auch Flüge auf der Strecke Frankfurt - Athen gecancelt z.B. den 18:00 Uhr Flug am 30.3.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

    Meine Reise-Impressionen
    gibt es nicht mehr

  4. #4
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.331

    Standard

    So sehe ich das auch. Klar, dass Aegean Air viele Flüge cancelt, machen ja auch viele andere. Kapitän und Stuardessen haben auch etwas Besseres zu tun, als ohne Passagiere hin und her zu fliegen. Von den Kosten ganz abzusehen.
    LG, Tom

    Zitat Zitat von Ulli Beitrag anzeigen
    Dass Aegean viele Flüge cancelt, liegt aber doch nur daran, dass kaum noch Fluggäste da sind, oder?

  5. #5
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Natürlich, die Flugstreichungen sind einem ökonomischen Kalkül geschuldet und keine medizinische Vorsorgemaßnahme.
    Die Orthodoxe Kirche hat bekanntgegeben, dass der Virus nicht durch das orthodoxe Abendmahl oder den "Kuss der Liebe" verbreitet werden kann.
    Laut To Vima online wird mit dem eigentlichen Ausbruch in Griechenland erst in 14-30 Tagen gerechnet:


    https://www.tovima.gr/2020/03/10/soc...tika-idrymata/

  6. #6
    Registriert seit
    24.August.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    181

    Standard

    Was ich seltsam finde, jedes Jahr werden wir von einer Grippewelle heimgesucht und es starben daran 2019 1500 Personen nur in Österreich, ca 33 000 starben an resistenten Bakterien in Spitäler, wo ist und blieb da die Panik ? Ich möchte da gar nicht die Daten von Deutschland oder der EU wissen. Da gibt es keine Aufregung und es sind im schnitt nur ,trotz der Möglichkeit, 9% geimpft ! Oder man verschweigt uns was wirklich daran ist.
    Ich habe eiserne Prinzipien, wenn sie ihnen nicht gefallen habe ich auch noch andere.
    G. Marx

  7. #7
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    62
    Beiträge
    239

    Standard

    Guten Morgen,
    angeblich soll der Covid-19 ja keine höheren Temperaturen vertragen und unwirksam werden.

    Ich gehe also davon aus das es Ende April, Anfang Mai auf Kreta so warm wird das diese Viren keine Chance mehr haben.
    Es sei denn wir werden von der Regierung und den Medien massiv belogen....
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  8. #8
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    397

    Standard

    Das halte ich auch für ein Gerücht. Wieso ist dann das Virus auch in Ländern die bereits jetzt schon hohe Temperaturen haben?

    vg Suska

  9. #9
    Registriert seit
    10.December.2015
    Beiträge
    20

    Standard

    Das Problem ist, dass von Journalisten berichtet wird, die haben in der Regel nur keine Ahnung wovon sie berichten. Das Problem in der heutigen Zeit ist, dass viele Journalisten leider auch nicht mehr ihre nötige Kernqualifikation besitzen, nämlich in der Lage zu sein Quellen zu validieren, zusammenzufügen und korrekt wieder zu geben. Stattdessen besitzen sie die unerträgliche Arroganz um meinen wirklich zu glauben alles besser zu wissen als diejenigen die sich ihr Leben lang mit den Themen beschäftigen. Zudem zwingt der wirtschaftliche Druck zu Superlativen und der zeitliche Druck zur Sorglosigkeit.
    Es ist nicht falsch aber auch nicht richtig dass Viren bei höheren Außentemperaturen "kaputt gehen". Im Körper herrschen im Normalfall 36-36°C diese Lufttemperatur muss man erst mal erreichen, steigt die werden die Bedingungen für Viren schlechter, daher hat sich die Evolution Fieber einfallen lassen. Was die Außentemperaturen betrifft ist es einfach so dass die Zeit die Viren außerhalb des Wirtes überleben können von den klimatischen Bedingungen abhängig sind. Ideal kann z.B. kühle feuchte Luft sein, wobei hinzukommt dass solche Bedingungen schlecht für den menschlichen Körper und damit den Abwehrkräften sind.

    Von den Medien wird momentan in unverantwortlicher Weise Panik geschürt, während die Behörden bei der Einschränkung von Großveranstaltungen zu zögerlich reagierten. Auch wenn der Virus sicherlich und vor allem nach Meinung von Virologen nicht so gefährlich ist wie man aus den Medien den Anschein bekommt, es sterben wie an jeder Grippe und Erkältung Menschen daran und Massenkrankschreibungen erzeugen massive wirtschaftliche Schäden und Probleme. Und im Gegensatz zur den üblichen Grippeviren gibt es noch keine Grundimmunität. Auch wenn früher von später die Mehrzahl eine Infektion hinter sich haben wird, gilt es das über einen längern Zeitraum zu verteilen. Von daher: Keine Panik, aber eine besonnene Vorsicht zeigen.

  10. #10
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Die zwei wichtigsten Beschlüsse der ersten Tageshälfte:

    - Sämtliche Paraden zum Nationalfeiertag am 25.3. sind abgesagt.
    https://www.efsyn.gr/ellada/ekpaidey...tis-parelaseis
    https://www.tovima.gr/2020/03/11/soc...-25is-martiou/

    - Der Heilige Synod schließt alle Einrichtungen der orth. Kirche, die sich irgendwie schließen lassen:
    https://www.tovima.gr/2020/03/11/soc...rastiriotites/


    Gegenwärtig gibt es 99 bestätigte Cor.-Fälle in Griechenland (für Kreta meines Wissens bislang keinen).

  11. #11
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    72

    Standard

    Sehr gut
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  12. #12
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    242

    Standard

    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen
    . Kapitän und Stuardessen haben auch etwas Besseres zu tun, als ohne Passagiere hin und her zu fliegen.
    Leider ist es teilweise so, dass einge Flieger auf gewissen Strecken leer fliegen, weil sie Angst haben Ihre "Strecke" zu verlieren, die sie verpfichtend bedienen müssen.
    Ich hoffe, dass die EU hier schnellstens eine Lösung findet.

    Zitat Zitat von Κουτσουνάρι Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,
    angeblich soll der Covid-19 ja keine höheren Temperaturen vertragen und unwirksam werden.

    ....
    Das ist ein Gerücht und längst widerlegt

  13. #13
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.331

    Standard

    Zitat Zitat von Likos Beitrag anzeigen
    Was ich seltsam finde, jedes Jahr werden wir von einer Grippewelle heimgesucht und es starben daran 2019 1500 Personen nur in Österreich...
    Viel heftiger war die Influenza 2017-2018 in Deutschland; zig-mal verherender als die derzeitige. Wohl hat die Menschkeit daraus gelernt, das ist ja auch bemerkenswert. Irritierend bleibt die Rolle der Medien in dieser Sache...

    Zitat Zitat von Dionysios Beitrag anzeigen
    ...Gegenwärtig gibt es 99 bestätigte Cor.-Fälle in Griechenland...
    Ich habe heute Nachmittag die 99 im I-net nicht gefunden: Hast du einen Link für die effektive Suche bzgl Griechenland?

    Zitat Zitat von Greecerlein Beitrag anzeigen
    Leider ist es teilweise so, dass einige Flieger auf gewissen Strecken leer fliegen, weil sie Angst haben Ihre "Strecke" zu verlieren, die sie verpfichtend bedienen müssen...
    Ok! Die Aegean Air kann allerdings ihre gecancelten "Frühflüge" nachChania jederzeit wieder aufnehmen.

    LG, Tom

  14. #14
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen

    Ich habe heute Nachmittag die 99 im I-net nicht gefunden: Hast du einen Link für die effektive Suche bzgl Griechenland?
    Hallo Tom, eigentlich hat jede beliebige Zeitung und jede Nachrichtensendung die Zahl heute gebracht:
    https://www.efsyn.gr/ellada/ygeia/23...oy-stin-ellada
    https://www.tovima.gr/2020/03/11/soc...-ta-krousmata/
    https://www.ant1news.gr/eidiseis/art...ta-stin-ellada
    https://www.enikos.gr/society/707089...-synolika-tora
    https://www.skai.gr/news/ygeia/alla-...ta-stin-ellada

    Hier ist noch die Primärquelle, also die öffentliche Bekanntmachung der aktuellen Fallzahlen durch das Gesundheitsministerium:
    https://www.moh.gov.gr/articles/mini...twn-sars-cov-2

  15. #15
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    62
    Beiträge
    239

    Standard

    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  16. #16
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Soeben wurde der erste Cor.-Fall auf Kreta bestätigt! Es handelt sich um einen 45jährigen Mann aus Iraklion, der vor kurzem in Athen war. Damit sind es jetzt mindestens 100 Fälle in Griechenland.

  17. #17
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen
    Viel heftiger war die Influenza 2017-2018 in Deutschland; zig-mal verherender als die derzeitige.
    LG, Tom
    Das ist nicht vergleichbar.
    Diese Pandemie hat eben erst angefangen.

    Heute war eine Pressekonferenz mit Merkel, Spahn, Prof. Wieler (Robert-Koch-Inst1tut).
    Da hieß es wiederholt, unwidersprochen:
    Diese Epidemie wird nicht nur Monate, sondern Jahre dauern. Am Ende werden 50 bis 70% der Weltbevölkerung eine Infektion hinter sich haben.
    Kein Land wird verschont bleiben.
    Es kommt nun darauf an, die Ausbreitung so gut wie möglich zu verzögern, damit die Gesundheitssysteme demnächst nicht total überrannt werden und daß dann in etwa 1 Jahr neu entwickelte Impfstoffe helfen können.

    Ein oder zwei Tage vorher wurde in der Pressekonferenz mit den gleichen Personen, plus Prof. Drosten (Charité), mit aller Vorsicht eine ganz grobe Schätzzahl für die Zunahme der Infektionen genannt: Pro Woche etwa die 5-fache Anzahl.

    Wenn diese Zahl Bestand hätte, könnte das für größere Länder bedeuten: In 9 Wochen 2 Millionen Infizierte (5x5x5x5x5x5x5x5x5), in 10 Wochen 10 Millionen.
    (Ausgegangen von 1 infizierten Person)

    Die Erbsenzählerei (wieder n Infizierte in Y) ist verschwendete Zeit.
    Wir könnten stattdessen darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, im Frühling statt im Sommer oder Herbst nach Kreta zu fliegen.
    Und hoffentlich kommen wir nicht in eine Situation, wo sich die Verhältnisse so zuspitzen, daß wir im Ausland in Quarantaine kommen.
    Geändert von Wolfgang (12.March.2020 um 00:13 Uhr)
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  18. #18
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.647

    Standard

    Hallo Wolfgang, ich denke, die meisten von uns haben schon für den Sommer oder Herbst gebucht. Jedenfalls geht es mir so. Umbuchungen sind nur möglich, wenn im März /April gebucht wird.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  19. #19
    Registriert seit
    4.June.2005
    Ort
    am Rande des Fichtelgebirges
    Alter
    69
    Beiträge
    515

    Standard

    Wir wollten Anfang April mit der Fähre von Venedig nach Igoumenitsa und dann weiter mit unserem Camper .....
    Fährverbindungen gestrichen - heute werden wir unser Büro kontaktieren und hoffen auf eine Umbuchung.
    Der Frühlingsurlaub ist jetzt mal gestrichen - wir verschanzen uns in unserem Häuschen und Garten
    LG Rosmarie

    Wer meint, er irrt nie, der irrt!
    Unbekannt


    --------------------------------------------------------------------

  20. #20
    Registriert seit
    7.March.2016
    Ort
    21335 Lüneburg
    Beiträge
    211

    Standard

    Existiert eine Liste jener Flüge von Chania nach Athen die gecancelt wurden ?, vielleicht auch noch von Athen in Richtung Hamburg ?
    VlG Ferdinand

  21. #21
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    Existiert eine Liste jener Flüge von Chania nach Athen die gecancelt wurden ?, vielleicht auch noch von Athen in Richtung Hamburg ?
    VlG Ferdinand
    Siehe meinen Link in #1 (Zur Tabelle scrollen!)
    Die Streichungen wurden (nachdem es Gerüchte gab, es handele sich um Fake News) gestern bestätigt:
    https://agonaskritis.gr/ακυρώνει-πτή...;ως/

    Letzte Nacht wurde der erste Todesfall für Griechenland gemeldet, ein 66jähriger Mann aus Patras (gebürtiger Kreter).

  22. #22
    Registriert seit
    7.March.2016
    Ort
    21335 Lüneburg
    Beiträge
    211

    Standard

    Dank dir!

  23. #23
    Registriert seit
    19.August.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    60

    Standard

    Die Luftfahrt trifft es eorm! Neulich ist ein Aegean-Flieger mit nur 12 Passagieren an Bord von Berlin nach Athen gestartet, aus ökonomischer Sicht ein Desaster.
    Mein Arbeitgeber (die airline mit dem Kranich) hat um die 50% der Gesamtflüge gestrichen, innerdeutsch, cont und intercont. Mitarbeitern wird unbezahlter Urlaub, Kurzarbeit etc. angeboten. Lounges werden geschlossen und an den hubs (MUC/FRA) ist es gespenstisch leer...
    Und jetzt auch noch das Einreiseverbot von Europäern in die USA... schlecht für die airlines.
    Bleibt zu hoffen, dass sich die Situation in den kommenden Wochen entspannt, damit all diejenigen, die einen Urlaub, bspw. auf Kreta gebucht haben und sich drauf freuen, diesen auch entspannt antreten können (und in den meisten Fällen startet die Reise ja nun mal im Flieger).

  24. #24
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Nächste Maßnahme: Schließung sämtlicher Gerichte, Theater, Kinos, Fitnessstudios (war klar, vor sieben Stunden habe ich noch meinen Mitgliedsbeitrag bezahlt - 45€ für nichts …) etc. im Land. Die Zahl der Cor.-Fälle liegt jetzt bei 117 (gestern 99).

  25. #25
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.647

    Standard

    Danke für Deine aktuellen Infos - gelten die Schliessungen für ganz Griechenland?
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  26. #26
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    210

    Standard

    Dionysios! Kann ich denn noch fliegen, nach Athen, was meinst du? Wollte nächste Woche runterdüsen nach Athen,
    um dann weiter auf die Inseln mit Fähren. Sperren die jetzt alles? Schlimmer als in Berlin? Tja. Was meinst du?
    Da da

  27. #27
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Ganz ehrlich, Thomas: Das Land wird dichtgemacht. Und die Tage jetzt sind noch gar nichts. Die epidemiologischen Modelle (mehr gibt es ja nicht) zeigen, dass der Beginn der heißen Phase für Griechenland in 12 bis 25 Tagen zu erwarten ist. Die Hoffnung ist, dass die Zeit Mai bis Mitte Oktober (wenn die 2. Welle erwartet wird) dann gemäßigter abläuft. April soll jedenfalls der schlimmste Monat werden. Also wer jetzt nach Gr. fahren will, soll das machen, aber darf nicht erwarten, einen gewöhnlichen "Urlaub" zu erleben.


    Kiki: Ja, die Maßnahmen sind ministeriell verordnet und gelten landesweit. Vorerst für zwei Wochen, aber an die Befristung glaubt eigentlich keiner. Regional wird hier gar nichts mehr entschieden.

  28. #28
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    210

    Standard

    Ich kann vielleicht grad noch reinschlüpfen.
    Da da

  29. #29
    Registriert seit
    14.June.2007
    Beiträge
    1.170

    Standard

    https://www.newsone.gr/ellada/dramat...-ine-diakopes/


    Scheint echt zu sein. Ohne Garantie aber.

  30. #30
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.331

    Standard

    Hallo Dionysios.
    Wirst du in anbetracht der Lage nun auch Rethymno und Griechenland den Rücken kehren?
    Es wird langsam schwierig, einen sicheren Aufenthaltsort zu finden.
    LG, Angelika und Tom

  31. #31
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.514

    Standard

    Zitat Zitat von Orloff Beitrag anzeigen
    Ich kann vielleicht grad noch reinschlüpfen.
    Aber dann nicht mehr weiter und raus kommen.
    Auf der Bluestar Mykonos war ein Crew-Mitglied infiziert. Das wird nicht der letzte sein.
    Pack dir sicherheitshalber die Taschen voll Kohle.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

    Meine Reise-Impressionen
    gibt es nicht mehr

  32. #32
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Zweiter bestätigter Cor.-Fall für Kreta: 33jähriger Mann aus Iraklion.

  33. #33
    Registriert seit
    21.May.2006
    Beiträge
    1.300

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Wir könnten stattdessen darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, im Frühling statt im Sommer oder Herbst nach Kreta zu fliegen.
    .
    Wolfgang, wie meinst du das?
    Jetzt im April/Mai zu fliegen?
    ~ ulla

  34. #34
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von Ulla Beitrag anzeigen
    Wolfgang, wie meinst du das?
    Jetzt im April/Mai zu fliegen?
    Die Anzahl der Erkrankten wird in den kommenden Wochen/ Monaten sehr stark zunehmen und damit auch die Gefahr einer Ansteckung.
    Auch Einschränkungen der Bewegungsfreiheit werden kommen (möglicher Extremfall: Quarantäne).

    Beide Stimmungsverderber sind in den allernächsten Wochen deutlich unwahrscheinlicher als in 3 oder 4 Monaten.
    Deshalb wird man wahrscheinlich weniger Probleme haben, wenn man im Frühling fährt/fliegt und nicht erst im Sommer
    - falls man dann überhaupt noch hin will oder kann.
    Geändert von Wolfgang (12.March.2020 um 23:57 Uhr)
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  35. #35
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    983

    Standard

    Zitat Zitat von Orloff Beitrag anzeigen
    Dionysios! Kann ich denn noch fliegen, nach Athen, was meinst du? Wollte nächste Woche runterdüsen nach Athen,
    um dann weiter auf die Inseln mit Fähren. Sperren die jetzt alles? Schlimmer als in Berlin? Tja. Was meinst du?
    Gefunden auf Facebook:

    Eine Griechin aus Sifnos schreibt folgendes:
    This is my first and, hopefully, my only post on the coronavirus, and it’s largely a plea to anyone considering travelling to Sifnos (or any of the smaller Greek islands in a similar situation). I am never one for fear-mongering, and those of you who know me know that I’m always more likely to point out the positive side of any situation, and make a joke of anything that can be joked about. But there is nothing funny in all of this at all.
    I write this as a permanent, all-year-round resident, who has become hyper aware of how a health crisis will affect a medical support system that struggles to cope with serious incidents even under normal circumstances. Please understand this: we do not have the resources to respond to a coronavirus outbreak. We do not have the facilities to test for the virus, nor to care for serious cases. There is no testing centre anywhere closer than Athens, and the boats serving us are as sporadic as ever. Anyone showing symptoms will have to either travel to Athens and hope to be tested and treated at the already overwhelmed hospitals there, or stay put and take their chances. We cannot hope to avoid contamination altogether, but our only chance is to only have a few, mild cases within the low-risk, healthier part of the population. Our saving grace, our relative isolation, will be immediately cancelled out if you - anyone - brings this thing in, and the consequences will be dire. PLEASE do not think of Sifnos (or your island of choice) as a safe haven to escape the virus; think of it as a place that needs to be protected from contamination, and DO NOT take the risk of being the one to bring it in. Even if you feel healthy. Even if you feel scared. We are not talking about freedom of movement here: we are talking about human lives. PLEASE stay put in your cities, where they are better equipped to cope, and wait it out. We are now each of us responsible for not just ourselves, but for others; potentially countless of others. Do not think individually, think collectively, think globally. Or, if individual works better for you: imagine if you’re the one to show symptoms whilst on a small island where treatment is non-existent. Put yourself in that situation, and stay safe. Stay put. Wait it out. Please.

  36. #36
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    210

    Standard

    Tja. Klingt natürlich nicht so gut.
    Da da

  37. #37
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    313

    Standard

    Es ist zu befürchten, dass spätestens im April, zu den Osterfeiern, wenn die Gläubigen die Ikonen abküssen, es rasante Zuwächse der Infizierten geben wird -
    sofern der Klerus die Kirchen nicht geschlossen hält.
    Ein Drama sondergleichen, auszudenken, dass viele ältere Menschen auf einen (nicht vorhandenen) Intensivplatz in den ohnehin schlecht ausgerüsteten Spitälern angewiesen sein werden.

  38. #38
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    983

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerx Beitrag anzeigen
    Es ist zu befürchten, dass spätestens im April, zu den Osterfeiern, wenn die Gläubigen die Ikonen abküssen, es rasante Zuwächse der Infizierten geben wird -
    sofern der Klerus die Kirchen nicht geschlossen hält.
    Ein Drama sondergleichen, auszudenken, dass viele ältere Menschen auf einen (nicht vorhandenen) Intensivplatz in den ohnehin schlecht ausgerüsteten Spitälern angewiesen sein werden.
    Diese Befürchtung ist durchaus angebracht, allerdings rudert die Kirche inzwischen zurück und empfiehlt den Gläubigen, sich an die vorgegebenen staatlichen Richtlinien zu halten.

    Nach der Pressekonferenz der Kanzlerin gestern Abend, besorgt mich die Situation in Deutschland mehr als in Griechenland.

    Derweil gibt es einen dritten bestätigten Fall auf Kreta: Ein deutscher Gastprofessor, der sich an der Universität in Chania aufhielt, wurde positiv getestet.

  39. #39
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerx Beitrag anzeigen
    Es ist zu befürchten, dass spätestens im April, zu den Osterfeiern, wenn die Gläubigen die Ikonen abküssen, es rasante Zuwächse der Infizierten geben wird - sofern der Klerus die Kirchen nicht geschlossen hält.

    In der Tat. Vor zwei Tagen erst war ich mit einem griechischen Kollegen im Pavlos und Petros Kloster zwischen Gallou und Atsipopoulou - bevor ich irgendwie einschreiten konnte, hatte er - ein junger Mann von 30 Jahren, Akademiker, aus Athen, keine Giagia ap' to xorio - ein halbes Dutzend Ikonen abgeküsst. Das sind fast Reflexe, die nicht so leicht abzuschalten sind.

  40. #40
    Registriert seit
    7.March.2016
    Ort
    21335 Lüneburg
    Beiträge
    211

    Standard

    Zitat Zitat von Ulli Beitrag anzeigen
    Diese Befürchtung ist durchaus angebracht, allerdings rudert die Kirche inzwischen zurück und empfiehlt den Gläubigen, sich an die vorgegebenen staatlichen Richtlinien zu halten.

    Nach der Pressekonferenz der Kanzlerin gestern Abend, besorgt mich die Situation in Deutschland mehr als in Griechenland.

    Derweil gibt es einen dritten bestätigten Fall auf Kreta: Ein deutscher Gastprofessor, der sich an der Universität in Chania aufhielt, wurde positiv getestet.
    Ich bin wirklich nicht zynisch, aber solche Katastrophen, die real existieren können, sind auch ein willkommenes Szenario für Mutti und deren Politik. Wir haben doch in Deutschland und anderswo so viele Beispiele inszenierter Dramatischer Auftritte, echt geil für Politiker mit Tendenziellen negativen Prognosen. Das ist jetzt die Chance. Ich möchte hiermit nicht mitteilen , dass ich die gesundheitlichen Entwicklungen nicht mit Sorge sehe, der Muttivirus samt Jüngerinnen und Jüngergeht geht mir ganz deutlich a.A. vorbei.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •