Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Joseph Pitton de Tournefort: Kreta-Reise im Jahre 1700

  1. #1
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.656

    Standard Joseph Pitton de Tournefort: Kreta-Reise im Jahre 1700

    In Ermangelung der Möglichkeiten echter Reisen hat sich Theo die Forschungsreise von Joseph Pitton de Tournefort in den Jahren 1700-1701 vorgenommen.

    Tournefort, Botaniker, Universitätslehrbeauftragter und königlich-französischer Staatsrat, besuchte fast jede Insel in der Ägäis, die Schwarzmeerküste, Anatolien, Georgien und Armenien und hat ein über 1700 Seiten umfassendes Werk über seine Reise hinterlassen: „Beschreibung einer auf königlichen Befehl unternommenen Reise nach der Levante“.

    Zwei Artikel über die Erlebnisse und Erkenntnisse auf den Kykladen hat Theo schon über das Buch geschrieben, im dritten ist nun Kreta dran:
    https://theo48.wordpress.com/4-hella...im-jahre-1700/

  2. #2
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.812

    Standard

    Danke, sehr interessant und amüsant in Theo-Manier geschrieben !
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  3. #3
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    466

    Standard

    Vielen Dank für den Tipp!

    Werde mich die nächsten Tage auch noch durch seine sonstigen Reiseberichte lesen

  4. #4
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.656

    Standard

    Na, da hast du gut zu tun .....

  5. #5
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.253

    Standard

    Hierzu muss man noch sagen, dass die deutsche Übersetzung ziemlich gekürzt ist, und sich teilweise recht vom Original unterscheidet. Und einfach noch ein kleines Detail, für die die den Reisebericht auf Deutsch lesen: Wenn er von "Türken" spricht, dann sind damit in der Regel kretisch sprechende Muslime gemeint. Konvertiten. Türkisch haben nur die wenigstens auf Kreta gesprochen, und meistens nur in der Verwaltung zur Kommunikation mit Istanbul. Ich weiss, ich wiederhol mich, aber es ist doch noch wichtig, weil die Ausdrücke "Griechen" und "Türken" in den Reiseberichten sehr oft zur Beschreibung der Menschen vorkommen, aber damit eben nicht das gemeint ist, was mir uns heute darunter vorstellen.

    lg

  6. #6
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.656

    Standard

    Theo hat da noch zwei Anmerkungen gemacht ....

  7. #7
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.253

    Standard

    Danke

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Kommentare aus einem (so dachte ich) geschlossenen Forum einfach auf einer x beliebigen Seite sehen will. Und ob es erlaubt ist. Soll ich es abklären?.

    Wenn meine Kommentare dann aber falsch verstanden/wiedergegeben werden und sich erst noch überhaupt nicht auf den mir unbekannten Autoren beziehen - mir also schleierhaft ist, was der Bezug auf mich soll - dann find ich das schon ziemlich nervig.
    Den Bericht zu Tournefort habe ich kurz überflogen, mehr nicht. Mir ging es (so auch der Thread hier )um Tourneforts Reisebericht, den ich gut kenn, und den wollt ich kommentieren - mit dem Hinweis, das wir es immer ein wenig anders Lesen, als es Tournefort wohl beschrieben hat.

    Meine Aussagen waren:

    1. Wenn Tournefort von "Türken" redet, sollte uns das nicht dazu verleiten, zu denken, dass auf Kreta massenhaft türkischsprechende Menschen anwesend waren. Die Begriffspaare Türke - Grieche und Muslime - Christen waren damals praktisch austauschbar. Historisch betrachtet waren die meisten Muslime auf Kreta aber kretische Konvertiten.

    2. Die deutsche Fassung aus dem Jahr 1777/1778 ist eine Übersetzung des Originals und damit eine Interpretation. Schon auf den ersten Seiten sind mehrere Abschnitte im Vergleich zum Original einfach weggestrichen worden und sprachlich würd ich auch einige Fragezeichen im Vergleich zum Original setzen.


    Alles andere lass ich jetzt mal unkommentiert, weil es mich wirklich NULL interessiert hier in irgendeine Diskussion mit einem mir unbekannten Autoren zu treten. Möge er meine Zitate von seiner Seite löschen und gut ist. Ich bitte drum.

    Danke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •