Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Besteuerung wenn man in Kreta angemeldet ist

  1. #1
    Registriert seit
    28.July.2018
    Beiträge
    8

    Standard Besteuerung wenn man in Kreta angemeldet ist

    Ich wende mich hier vor allem an die "alteingesessenen" Auswanderer. Wie steht es da mit der Besteuerung, wenn man finanziell unabhängig ist und aus Kapital in einem anderen Land, ..B. in DE oder CH lebt, also in Kreta nicht arbeitet, kein Arbeitseinkommen hat, sondern dort bloss lebt und sein Geld ausgibt? Wird da sowas wie eine Kopfsteuer eingezogen oder wie läuft das? Anwalt empfehlenswert?

    Vielen Dank für sachdienliche Anworten

  2. #2
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Steuer, hmmm, ein beliebtes Thema auf Kreta. Suche einen guten Steuerberater(in), am besten einem der dir von Griechische Freunde mehrfach empfohlen wird, und lass dich dort informieren. Ich kann ehrlich nicht sagen ob Dauermieter oder überhaupt Eingesessene irgendein Steuer bezahlen müssen, aber ein Steuernummer ist Pflicht für Eingesessene. Für Eigentüme oder eigenes Auto bezahlt man auf jeden Fall Steuer. Oder auch Motorrad, Jetski :-)

    LG nimmi

  3. #3
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.506

    Standard

    Hälst du dich in einem EU-Land mehr als 182 Tage im Jahr auf. ist es dein 1. Wohnsitz und du bist dort steuerpflichtig.

    So lange du in GR über keinen Grundbesitz verfügst, bist du steuerfrei.
    LG, Tom

  4. #4
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Tom, du meinst doch nicht ehrlich daß es mit nur eigenem Auto kein Steuerpflicht gibt?

    LG nimmi

  5. #5
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    62
    Beiträge
    315

    Standard

    Also ich habe seit 13.04.2018 eine Steuernummer (Α.Φ.Μ.) in Ierápetra weil ich ein Haus (ganzjährig) miete und den Strom angemeldet habe.

    Bis heute habe ich keinen Steuerbescheid erhalten.

    Nur die Stromrechnungen die mir aber trotzdem mein Vermieter mitteilt und ich ihm das Geld überweise.
    Könnte ich zwar selbst bei dem Amt (ΔΕΗ) abrufen und bezahlen weil ich da einen Zugang dafür habe, aber dazu genügt mein griechisch noch lange nicht aus.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  6. #6
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    411

    Standard

    Hallo Koutsounari,

    wenn du keine Steuer machst, kannst Du auch keinen Bescheid erhalten.

    haben unser Haus über 20 Jahre, leben offiziell mehr in Deutschland als in gr, beziehen kein Einkommen in Gr und haben auch kein gr. Auto. mache Jährlich eine Steuererklärung und bekomme jährlich einen Steuerbescheid zurück (über den Steuerberater) muss aber keine Steuer bezahlen. Damit ist man auf der sicheren Seite, auch für den Fall, dass man irgendwann sein Haus Verkaufen will. Auch Mieter brauchen eine Steuernummer und sollten Steuererklärungen machen laut meinem Steuerberater. In diesem Jahr verlangt der griechische Staat erstmals die Steuernummer des Heimatlandes sowie die Heimatadresse von den Steuerausländern.

    vg Suska

  7. #7
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    62
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von suska Beitrag anzeigen
    .... In diesem Jahr verlangt der griechische Staat erstmals die Steuernummer des Heimatlandes sowie die Heimatadresse von den Steuerausländern....
    Danke für Deinen Tipp suska.

    Die deutsche Steuernummer und meine kompletten Kontaktdaten hier in Deutschland mußte ich schon bei der Beantragung der Α.Φ.Μ. angeben.
    Sogar die Daten meines (verstorbenen) Vaters wollten sie wissen.
    Das Ausfüllen und die Hilfe auf dem Amt übernahm eine deutsche Freundin von mir die auf Kreta lebt und auch mit einem Kreter verheiratet ist.
    In zwei Wochen bin ich ja vor Ort und werde mal nachfragen wegen so einer Steuererklärung.

    Mein Steuerberater hier in Deutschland hatte mir gesagt das ich, solange ich auf Kreta keine Einnahmen und auch keinen zu versteuernden Besitz habe nicht veranlagt werde.
    Die Mieteinnahmen durch mich muß ja mein Vermieter abführen.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  8. #8
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von suska Beitrag anzeigen
    Hallo Koutsounari,

    wenn du keine Steuer machst, kannst Du auch keinen Bescheid erhalten.

    haben unser Haus über 20 Jahre, leben offiziell mehr in Deutschland als in gr, beziehen kein Einkommen in Gr und haben auch kein gr. Auto. mache Jährlich eine Steuererklärung und bekomme jährlich einen Steuerbescheid zurück (über den Steuerberater) muss aber keine Steuer bezahlen. Damit ist man auf der sicheren Seite, auch für den Fall, dass man irgendwann sein Haus Verkaufen will. Auch Mieter brauchen eine Steuernummer und sollten Steuererklärungen machen laut meinem Steuerberater. In diesem Jahr verlangt der griechische Staat erstmals die Steuernummer des Heimatlandes sowie die Heimatadresse von den Steuerausländern.

    vg Suska
    Hallo Suska,
    wenn du ein Haus in Griechenland hast, musst du auch die Immobiliensteuer bezahlen ( ΦΠΑ ). gegebenenfalls ebenso die Gemeindeabgaben.
    Gruß Heinz

  9. #9
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    65
    Beiträge
    2.813

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier ist mal unsere Erfahrung aus den letzten 20 Jahren.
    Der griechische Staat unterstellt Dir ein fiktives Einkommen in Gr, wenn Du dort lebst, auch temporär, und keinen Nachweis einer Einfuhr von Geld vorlegen kannst.
    Noch vor über 20 Jahren haben wir tatsächlich Bargeld eingeführt und uns das am gr. Zoll in Patras bestätigen lassen, oder am Flughafen.
    Dann hatten wir ein gr. Konto eröffnet, einmal jährlich 4.000 Euro dorthin transferiert und uns das von der gr. Bank bestätigen lassen, zur Vorlage beim gr. Finanzamt.
    Als wir dann in der Finazkrise nicht mehr an unser eigenes Geld gekommen sind, haben wir das eingestellt.
    Seitdem mussten wir über Kopien unserer deutschen Kontoauszüge den Transfer nach Gr anhand von Überweisungen an gr. Empfänger nachweisen.

    Seit wenigen Jahren ist es nun endlich anerkannt, Kartenabhebungen vom Bankomat in Gr durch Kopien der eigenen Kontoauszüge zu belegen.
    Das vereinfacht die Sache enorm.

    Die Höhe des zu transferierenden Betrages kenne ich bis heute nicht exakt, sie variiert übrigens, je nach Status, - es soll der erforderliche Aufwand zur Unterhaltung des Objektes, dazu zählen wohl auch Mietzahlungen, Strom, Wasser, etc. eingeführt werden, weil ansonsten unterstellt wird, daß das Geld in Gr verdient wurde und somit der gr. Einkommenssteuer unterliegt.
    Nachdem unsere Anwältin seinerzeit immer von 3.500 / 3.600 Euro gesprochen hat, ohne es wirklich irgendwie zu belegen, bin ich auf Nummer Sicher gegangen und transferiere halt 4.000 Euro jährlich, das ist bisher auch immer gut gegangen.

    Schönen Gruß hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  10. #10
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    411

    Standard

    Hallo Heinz,

    ja die Immobiliensteuer muss ich auch bezahlen. Enfia! Ja und auch Gemeindeabgaben muss man bezahlen, werden über die Stromrechnung abgezogen. Das war aber nicht die Ausgangsfrage von MartinB!

    Ansonsten mache ich es auch wie Hermann. Bzw seit letztem Jahr hat mein Steuerberater auch nicht mehr nach diesen Nachweisen gefragt.

    vg Suska

  11. #11
    Registriert seit
    28.July.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke Leute!

    Eure Angaben haben mir bestätigt, was ich bisher so vom Hörensagen zu wissen meinte. Da ich nicht vorhabe eine Immobilie zu kaufen, bzw. zu besitzen, werde ich also bloss wegen eines eventuellen Fahrzeugbesitzes effektiv steuerpflichtig sein, denn dass ich einen Auslandgeldbezug nachweisen werden kann ist offensichtlich gegeben, denn wie könnte ich sonst in Kreta leben. Die Luft ist zwar wunderbar und gut, die Liebe auch, aber alleine davon?

    Also habet alle nochmals Dank und bleibt mir schön gesund und munter!
    MartinB

  12. #12
    Registriert seit
    19.October.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Leider wird in Griechenland die Besteuerung vom Einkommen und der Rente vom Ausland ca. 22 - 28% Steuern berechnet. Das heisst von €1000,- muss man €220,- bis €280,- Steuern bezahlen. Dies ist aber vom Einkommen abhängig. Abzüge für Krankenkasse, Versicherungen, Fahrzeugsteuern, Arztbesuche, Operationen und Medikamente können nicht in Abzug gebracht werden. Aber man darf noch Steuern auf das Fahrzeug bezahlen. Hat man ein Fahrzeug über 2000ccm kostet das schnell €750,- pro Jahr, ausser das Fahrzeug hat die Euro 6 Plakette. Dazu kommt noch die Luxussteuer für ein Fahrzeug über 2000ccm von ca. €300,- pro Jahr bis das Fahrzeug 10 Jahre alt ist. Ein ernüterndes Ergebniss. Die gleiche Situation in Deutschland würde einem Schweizer nur ein paar hundert Euro kosten.

  13. #13
    Registriert seit
    28.July.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Was Du, Bruno da erzählst, ist ziemlich konträr zu den Aussagen der vorher geposteten Aussagen. Ist es so dass es da eine, sagen wir mal grosse "Grauzone" gibt? Ich meinte gerade vor ein paar Tagen im Netz etwas gelesen zu heben, dass der GR-Staat mit Steuermassnahmen gerade Pensionäre aus dem Ausland anlocken möchte. Es scheint da einige offen Fragen zu geben?

  14. #14
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    2.235

    Standard

    Bruno ist Schweizer, wird evtl. nicht "europäisch" besteuert.
    vg krassi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •