Seite 36 von 42 ErsteErste ... 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 LetzteLetzte
Ergebnis 1.401 bis 1.440 von 1658

Thema: Corona in Griechenland

  1. #1401
    Registriert seit
    2.December.2005
    Ort
    Meistens Zarrentin, viel zu selten Kamilari
    Alter
    65
    Beiträge
    217

    Standard

    Doch Julian, schau dich doch mal auf der Welt um, nach Brasilien und so fort. Wenn DU das "vorbei" nennst ist das deine Meinung, deine Gedanken und die sind ja bekanntlich frei. Aber sachlich ist was anderes.
    Schönen Gruss
    Jochen

  2. #1402
    Registriert seit
    19.July.2020
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Beitrag anzeigen
    Doch Julian, schau dich doch mal auf der Welt um, nach Brasilien und so fort. Wenn DU das "vorbei" nennst ist das deine Meinung, deine Gedanken und die sind ja bekanntlich frei. Aber sachlich ist was anderes.
    Ich hatte nicht geschrieben Corona ist jetzt schon vorbei, sondern es hängt nur noch an den Impfungen.

    In England kann man mutmassen das es dort nun (hoffentlich) vorbei ist.
    In Deutschland im September. In Griechenland hoffentlich genauso.

    Es hängt letztlich nur noch an den Impfungen. Wir sind auf den letzten Zentimetern.

  3. #1403
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    2.422

    Standard

    Gestern war Höchststand der Neuinfizierten auf Kreta - das nenne ich nicht "vorbei". Und das Wort hast du benutzt.
    vg krassi

  4. #1404
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    342

    Standard

    Zitat Zitat von krassi Beitrag anzeigen
    Gestern war Höchststand der Neuinfizierten auf Kreta - das nenne ich nicht "vorbei". Und das Wort hast du benutzt.
    Jau ! Es gibt auf Kreta fast täglich Höchststände und man schaut seit Wochen zu bzw. beschließt lediglich Softmaßnahmen.
    In HER wurden z.B. in einem großen Supermarkt 10 Infektionen festgestellt (davon landeten 4 auf Intensiv). Der Markt wurde nie geschlossen und das Personal wurde nicht in Quarantäne geordert.

    Augen zu und durch ? oder was .....

  5. #1405
    Registriert seit
    21.February.2021
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Daran zweifelt wohl niemand auf der Welt. Oder?
    Es ist vorbei wenn es vorbei ist.
    Wann weiß niemand.
    Aber mit Sicherheit nicht schon in diesem Jahr.

    Gruß
    Phönix

  6. #1406
    Registriert seit
    20.May.2020
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    ... Corona ist quasi vorbei, ...

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Ich hatte nicht geschrieben Corona ist jetzt schon vorbei, ...

    Ja, was denn nun???

  7. #1407
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Daran zweifelt wohl niemand auf der Welt. Oder?
    wenn es Dir um die Wirkung der Impfung geht ...daran dürften sogar hier im Forum einige zweifeln, wenn ich mir die Posts so durchlese. Quelle: keine. Schön aber, dass ihr einen gefunden habt, auf dem ihr rumhacken und ihm das Wort im Mund rumdrehen könnt.

  8. #1408
    Registriert seit
    2.December.2005
    Ort
    Meistens Zarrentin, viel zu selten Kamilari
    Alter
    65
    Beiträge
    217

    Standard

    .... Wenn es jetzt um persönliche Ansichten, Meinungen und Befindlichkeiten geht: Was haltet ihr davon, diese Diskussion im Cafe Kriti weiterzuführen? Da gibts eine entsprechende Corona-Rubrik. Auch spannend!

    Lasst uns doch hier eher Fakten und Erlebnisse im Zusammenhang mit Kreta zu posten? Erlebnisse aus dem real covid life auf Kreta: Was geht in und um die Tavernen? Wie sieht es samstags tatsächlich auf dem Mires Markt aus? ............... Real life halt!
    Schönen Gruss
    Jochen

  9. #1409
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Beitrag anzeigen
    .... Wenn es jetzt um persönliche Ansichten, Meinungen und Befindlichkeiten geht: Was haltet ihr davon, diese Diskussion im Cafe Kriti weiterzuführen? Da gibts eine entsprechende Corona-Rubrik. Auch spannend!

    Lasst uns doch hier eher Fakten und Erlebnisse im Zusammenhang mit Kreta zu posten? Erlebnisse aus dem real covid life auf Kreta: Was geht in und um die Tavernen? Wie sieht es samstags tatsächlich auf dem Mires Markt aus? ............... Real life halt!
    Real Life? Heikler Begriff. Was andere hier drin davon verstehen, sieht man ja an Ausdrücken wie "Versklavung" und "Halbwahrheiten" in den Medien, die in einigen Ergüssen weiter oben erwähnt wurden, ...über die sich aber offensichtlich niemand nur halb so viel aufregen möchte wie über ein paar ungenaue oder unglückliche Formulierungen.

    Also, wie siehts denn aus auf dem Markt in Mires und anderswo auf Kreta? Und vor allem, was sagen uns die Erfahrungen einzelner REisender denn über das "REal Life" auf Kreta aus? Bin gespannt.

  10. #1410
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    341

    Standard

    Vor allen interessiert niemanden dieses Real Life. Alles touristisch zugerichtete
    Leben ist natürlich wenig real, sondern mehr als künstlich.
    Es zeigt sich als notdürftig zurechtgemachte Fassade unter Sonnenschirmen,
    die in nichts einer (griechischen) Realität gleicht (der Markt ist auch schon infiziert). Schon gar nicht bei Corona.
    Die Augen werden zugedrückt, die Vorstellung muss weiter gehen. Denn sie bringt ne Menge Kohle.
    Und das rechtfertigt ja alles heutzutage.
    DADA

  11. #1411
    Registriert seit
    2.December.2005
    Ort
    Meistens Zarrentin, viel zu selten Kamilari
    Alter
    65
    Beiträge
    217

    Standard

    Hey Orloff, mich interessiert ehrlich gesagt auch weniger die Sonnenschirmdichte als vielmehr die momentane griechische Realität in Zeiten von Corona. Die scheinst du ja zu kennen. Vielleicht auch die der Residenten. Bin gespannt auf deine und vielleicht auch andere Berichte live und in Farbe - ohne meinetwegen auch schwarz/weiß.
    Schönen Gruss
    Jochen

  12. #1412
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    341

    Standard

    Würde ich auch machen. Bleibe aber erstmal fern.
    Zu viele Horden. Zu heiß.
    DADA

  13. #1413
    Registriert seit
    5.July.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46

    Standard

    Genauso wie letztes Jahr wollten wir in diesem Jahr wieder nach Kreta fliegen und ich stehe momentan fassungs- und ratlos angesichts der Zahlen in Griechenland da. Die Fallzahlen sind genauso hoch wie November und im April, während sie letzten Jahr im Sommer mehr oder weniger komplett unten waren. Ich kann mir das nicht erklären. Kommt mir jetzt keiner mit den Impfungen, ich habe mir mal die Zahlen angesehen (vollständig): DL 51%, Italien 50%, GR 48 %.
    An den zwei, drei Prozent liegt es bestimmt nicht.
    ich glaube auch nicht, dass die jungen Leute mehr Party machen als letztes Jahr. Ich war ein paar Tage in Elafonissi, keiner hat sich dort im Supermarkt um Masken geschert.
    Was aber WIRKLICH einen Unterschied macht zu Deutschland ist, dass VIEL mehr getestet wird, nämlich sieben mal so viel wie hier in Deutschland. Griechenland hat noch nie soviel getestet wie jetzt. Dass man dadurch mehr Fälle findet, ist natürlich auch klar.
    Wie wir entscheiden, weiß ich jetzt nicht. Angst vor Ansteckung habe ich nicht, dazu urlauben wir zu abgeschieden. Möchte nur nicht, dass die Kinder nach der Rückkehr für fünf Tage in Quarantäne müssen, falls GR zum Hochrisikogebiet erklärt wird während des Aufenthalts. Noch schlimmer fände ich es aber, wenn plötzlich Lockdown oder ähnlicher Unsinn wie in Mykonos verkündet wird. Ich habe ehrlich gesagt das Gefühl, dass man mit aller Macht den Tourismus kaputt machen möchte. Letztes Jahr war es doch schon so schwer für die Leute dort und viele sagten, noch so ein Jahr überleben sie nicht.

  14. #1414
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    5.617

    Standard

    Heute erfolgte die neue Einteilung der Risikozonen. Zahlreiche Regionaleinheiten und Gemeinden wurden auf eine höhere Risikostufe gesetzt, wenige auf eine niedrigere. Kreta bleibt orange.
    Details hier: https://www.neakriti.gr/article/ella...-tin-pandimia/ und hier https://covid19.gov.gr/covid-map/

  15. #1415
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.201

    Standard

    Zitat Zitat von Sellia Beitrag anzeigen
    ...
    Was aber WIRKLICH einen Unterschied macht zu Deutschland ist, dass VIEL mehr getestet wird, nämlich sieben mal so viel wie hier in Deutschland. Griechenland hat noch nie soviel getestet wie jetzt. Dass man dadurch mehr Fälle findet, ist natürlich auch klar.
    ...
    Wo hast Du diese Zahlen her? Ich weiß nur an Hand der Daten des EODY, dass Griechenland im Februar 2021in einer Woche ca. 50% mehr PCR-Tests gemacht hat als heute. In Griechenland werden viel zuviele unzuverlässige Schnelltests gemacht. Die kann man nicht voll mitzählen.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  16. #1416
    Registriert seit
    5.July.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46

    Standard

    alle Zahlen sind von Our World in Data. Hier ein Screenshot (hoffentlich klappt das...).Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anzahl Tests.jpg
Hits:	117
Größe:	264,8 KB
ID:	98944

  17. #1417
    Registriert seit
    29.May.2018
    Beiträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Gwg_49 Beitrag anzeigen
    Wo hast Du diese Zahlen her? Ich weiß nur an Hand der Daten des EODY, dass Griechenland im Februar 2021in einer Woche ca. 50% mehr PCR-Tests gemacht hat als heute. In Griechenland werden viel zuviele unzuverlässige Schnelltests gemacht. Die kann man nicht voll mitzählen.
    Die Konsequenz kannst Du Dir jetzt aussuchen. Sind die Tests zuverlässig, dann stimmen die Infektionszahlen. Nur im Vergleich sind dann in Deutschland weit höhere Zahlen als die bekannten zu erwarten.
    Sind die Tests nicht zuverlässig (in der Regel zeigen die Schnelltests mehr Falsch-Positive), dann sind die Infektionszahlen in GR deutlich niedriger als angegeben.

    Persönlich lasse ich mich von den Infektionszahlen nicht mehr verrückt machen. Es zählen nur die schweren Erkrankungen und Einweisungen auf die Intensivstationen. Und in dieser Hinsicht sieht es in ganz Europa besser aus als letztes Jahr.

    Man kann die Infektionen ja auch positiv sehen. Jeder Infizierte braucht nicht mehr geimpft werden und hat trotzdem einen mindestens gleichwertigen Infektionsschutz.

  18. #1418
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    5.617

    Standard

    Da man in GR für Fährreisen mit Beginn der Hochsaison vor einigen Wochen zwingend einen Negativtest braucht, wundert mich das Ansteigen der Testzahl wenig. Auch im Tourismus Tätige müssen sich zweimal die Woche testen lassen. In Athen sollen die Teststationen regelrecht gestürmt worden sein.

    In D mit deutlich niedrigen Inzidenzen baute man dagegen in den letzten Wochen überall die Teststationen ab, da negative Schnelltests nicht mehr so oft erforderlich sind um etwa Restaurants, Bibliotheken, Fitness-Studios o.ä. zu besuchen (erst bei einer Inzidenz über 35 wieder).

  19. #1419
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.201

    Standard

    In D zählen nur per PCR-Tests positiv getestete als positiv. Auf einen positiven Schnelltest folgt immer ein PCR-Test zur Verifikation. Ich nehme an in GR ist es genauso.
    Auf Kreta und der südlichen Ägäis ist die Inzidenz ca. 20-mal so hoch wie in D. Also logisch, wenn mehr Tests gemacht werden.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  20. #1420
    Registriert seit
    19.July.2020
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Sellia Beitrag anzeigen
    Genauso wie letztes Jahr wollten wir in diesem Jahr wieder nach Kreta fliegen und ich stehe momentan fassungs- und ratlos angesichts der Zahlen in Griechenland da. Die Fallzahlen sind genauso hoch wie November und im April, während sie letzten Jahr im Sommer mehr oder weniger komplett unten waren. Ich kann mir das nicht erklären. Kommt mir jetzt keiner mit den Impfungen, ich habe mir mal die Zahlen angesehen (vollständig): DL 51%, Italien 50%, GR 48 %.
    An den zwei, drei Prozent liegt es bestimmt nicht.
    ich glaube auch nicht, dass die jungen Leute mehr Party machen als letztes Jahr. Ich war ein paar Tage in Elafonissi, keiner hat sich dort im Supermarkt um Masken geschert.
    Was aber WIRKLICH einen Unterschied macht zu Deutschland ist, dass VIEL mehr getestet wird, nämlich sieben mal so viel wie hier in Deutschland. Griechenland hat noch nie soviel getestet wie jetzt. Dass man dadurch mehr Fälle findet, ist natürlich auch klar.
    Wie wir entscheiden, weiß ich jetzt nicht. Angst vor Ansteckung habe ich nicht, dazu urlauben wir zu abgeschieden. Möchte nur nicht, dass die Kinder nach der Rückkehr für fünf Tage in Quarantäne müssen, falls GR zum Hochrisikogebiet erklärt wird während des Aufenthalts. Noch schlimmer fände ich es aber, wenn plötzlich Lockdown oder ähnlicher Unsinn wie in Mykonos verkündet wird. Ich habe ehrlich gesagt das Gefühl, dass man mit aller Macht den Tourismus kaputt machen möchte. Letztes Jahr war es doch schon so schwer für die Leute dort und viele sagten, noch so ein Jahr überleben sie nicht.
    Es liegt in der Tat am Nachtleben. Als die Beschränkungen in Griechenland aufgehoben worden sind, gingen die Inzidenzen sofort durch die Decke. Mit neuen Massnahmen Mitte Juli war der Anstieg dann auch genauso schnell wieder eingebremst (leider nicht fallend).
    In Deutschland hat man nicht so viel Freiraum geschaffen und die Mentalität ist eine andere. In Griechenland lag die Inzidenz im Tief allerdings auch 5x so hoch als bei uns. Da gewinnt die Dynamik sofort eine ganz andere Fahrt.

    Fragen muss man sich allerdings, warum Kreta so sehr leidet. Das ist keine Partyinsel, laut Tom war bis vor kurzem kein eingereister Urlauber positiv und die Hotieliers werden alles dafür tun das die Beschäftigten sauber sind, denn ein Ausbruch in seiner Anlage kann sich keiner erlauben. So muss es die Bevölkerung selbst sein, welche das Infektionsgeschehen immer weiter antreibt. Verharmlosung? Beantworten kann das nur jemand der vor Ort lebt.

    Anhand der Impfquote kann man keine Fallzahlen erklären, da hast du Recht. Hier geht es vielmehr um die Belastung des Gesundheitssystems. 51% Impfquote in Deutschland bei Inzidenz 15 ist eine ganz andere Hausnummer als eine Inzidenz 180 mit 48% in Griechenland. Das sind dann die Nachwirkungen.

  21. #1421
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    342

    Standard

    Warum Kreta ?

    Kreta hat im Vergleich zu anderen Inseln verhältnismäßig viele junge Leute , weil es u.a Uni und Hochschulen gibt.

  22. #1422
    Registriert seit
    5.July.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich finde es nicht in Ordnung, dass mit dem Finger auf die jungen Leute gezeigt wird. Die gab es letztes Jahr genauso auf Kreta und da haben sie auch gefeiert, als gelockert wurde.
    Immer muss es jemanden geben, der "schuld" ist. In Deutschland sind es dann wieder die Reiserückkehrer, die Schlittenfahrer etc...

    Die griechische Inzidenz dümpelt nun seit 2 Wochen bei 180 rum und ändert sich nicht...immer noch planlos, was wir machen werden...

  23. #1423
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Mal abwarten, ob Griechenland unter die neue Risikogebiets-Kategorie fällt. Heute soll ja eine neue Einreiseverordnung mit weniger Kategorien der Risikoklassifizierung verabschiedet werden, die dann am 1.8. dann schon gelten soll. Wenn Griechenland dann entsprechend eingestuft wird, dann werden sich so einige Reiserückkehrer freuen dürfen, deren Kinder dann erstmal für ein paar Tage in Quarantäne nach Rückkehr nach D dürfen. Mein Sohn freut sich schon, dass er verlängerte Ferien bekommt.

  24. #1424
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.201

    Standard

    Es sieht nicht so aus.
    Andorra mit Inzidenz von 325 wird Hochrisikogebiet.
    Kreta mit 300 und die südliche Ägäis mit 350 werden noch einmal verschont, wie der Spiegel berichtet.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  25. #1425
    Registriert seit
    11.April.2021
    Beiträge
    31

    Standard

    Dein Sohn kann sich freuen - die Eltern erwartet aber eine €-Strafe ….da ja Schulpflicht besteht - kam extra heute noch mal im Radio

  26. #1426
    Registriert seit
    30.December.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich habe gerade gelesen, dass Griechenland jetzt plötzlich als Hochrisikogebiet gilt? Weil die Bundesregierung die einfachen Risikogebiet abgeschafft hat. Und ab 100 Inzidenz ist jetzt alles Hochrisiko.Ich kann es nicht fassen...
    Das heißt ja, dass man als ungeimpfte Person den gebuchten Flug jetzt vergessen kann...mein Mann kann nicht 10 Tage in Quarantäne
    .

  27. #1427
    Registriert seit
    19.July.2020
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Bettina0204 Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade gelesen, dass Griechenland jetzt plötzlich als Hochrisikogebiet gilt? Weil die Bundesregierung die einfachen Risikogebiet abgeschafft hat. Und ab 100 Inzidenz ist jetzt alles Hochrisiko.Ich kann es nicht fassen...
    Das heißt ja, dass man als ungeimpfte Person den gebuchten Flug jetzt vergessen kann...mein Mann kann nicht 10 Tage in Quarantäne
    .
    Nein, Griechenland fällt ab 01.08. ganz raus.

    Guck hier ganz unten bei 3.:
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...biete_neu.html

  28. #1428
    Registriert seit
    30.December.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Ächz.....
    danke für die schnelle Antwort...dacht schon, ich muss mich jetzt im Raki ertränken....

  29. #1429
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Eismann Beitrag anzeigen
    Dein Sohn kann sich freuen - die Eltern erwartet aber eine €-Strafe ….da ja Schulpflicht besteht - kam extra heute noch mal im Radio
    In diesem Fall wird keine Strafe vergeben, da die Quarantäne nicht selbst verschuldet ist, sondern die Reisenden von der Einstufung im Urlaub überrascht wurden.
    Strafe kann es kosten, wenn man sehenden Auges in ein Risikogebiet fährt.

  30. #1430
    Registriert seit
    5.July.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Bettina0204 Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade gelesen, dass Griechenland jetzt plötzlich als Hochrisikogebiet gilt? Weil die Bundesregierung die einfachen Risikogebiet abgeschafft hat. Und ab 100 Inzidenz ist jetzt alles Hochrisiko.Ich kann es nicht fassen...
    Das heißt ja, dass man als ungeimpfte Person den gebuchten Flug jetzt vergessen kann...mein Mann kann nicht 10 Tage in Quarantäne
    .
    Hochrisikogebiet gilt erst ab 200 und die Definition braucht zusätzlich noch weitere Kriterien (Anzahl der Tests etc.).
    Griechenland ist momentan kein Hochrisikogebiet - dümpelt seit Wochen um die 180 herum.
    Man kann natürlich auch ungeimpft fliegen, müsste aber bei der Wiedereinreise nach Deutschland in Quarantäne, die nach fünf Tagen mit einem negativen Test beendet werden kann.

  31. #1431
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Naja, eigentlich kann man nicht ungetestet fliegen (es sei denn, man ist geimpft oder genesen oder unter 12). Paragraph 9 Abs. 2:

    https://www.bundesgesundheitsministe...07.2021_V1.pdf

  32. #1432
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.201

    Standard

    Es wird doch langsam kritisch, zumindest für die Inseln.

    South Aegean, Greece
    7-day incidence: 374 (+11%)
    7-day cases: 1285
    Last updated: 2021-07-31

    Crete, Greece
    7-day incidence: 320 (+10%)
    7-day cases: 2029
    Last updated: 2021-07-31
    Quelle: WHO European Region COVID19 Subnational Explorer
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  33. #1433
    Registriert seit
    5.July.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von tipptopp Beitrag anzeigen
    Naja, eigentlich kann man nicht ungetestet fliegen (es sei denn, man ist geimpft oder genesen oder unter 12). Paragraph 9 Abs. 2:

    https://www.bundesgesundheitsministe...07.2021_V1.pdf
    Lieber Tipptopp, ich habe ungeimpft geschrieben, nicht ungetestet.

  34. #1434
    Registriert seit
    29.May.2018
    Beiträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Sellia Beitrag anzeigen
    Hochrisikogebiet gilt erst ab 200 und die Definition braucht zusätzlich noch weitere Kriterien (Anzahl der Tests etc.).
    Griechenland ist momentan kein Hochrisikogebiet - dümpelt seit Wochen um die 180 herum.
    Man kann natürlich auch ungeimpft fliegen, müsste aber bei der Wiedereinreise nach Deutschland in Quarantäne, die nach fünf Tagen mit einem negativen Test beendet werden kann.
    Soweit ich die neue Verordnung verstehe, ist derzeit keine Quarantäne nach Rückkehr aus GR gefordert. Für die Einreise braucht man formal nicht einmal einen Test ...

  35. #1435
    Registriert seit
    29.May.2018
    Beiträge
    41

    Standard

    Muss mich korrigieren - Testnachweis ist für die Einreise erforderlich.

    Entschuldigung!

  36. #1436
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Stimmt, Sellia. Ungeimpft haste geschrieben. Ich habe ungetestet gelesen. Ging ja schon immer, dann Flug getestet. In Quarantäne muss man ungeimpft allerdings nicht. Derzeit jedenfalls.

  37. #1437
    Registriert seit
    2.July.2021
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe vor im September endlich wieder nach Kreta zu fliegen, bin aber jetzt aufgrund der steigenden Zahlen verunsichert ob ich überhaupt noch buchen soll. Ich bin geimpft und habe auch keine Angst vor Ansteckung bzw. den Formalitäten usw., aber ich habe gelesen, dass Griechenland evtl. ein erneuter Lockdown droht, wenn die Zahlen weiter steigen. Falls wieder alles geschlossen wird, dann macht der Urlaub ja keinen Sinn. Vielleicht kann mir jemand der vor Ort ist sagen wie die Einheimischen das sehen bzw. ob meine Bedenken unnötig sind oder ob ich besser doch nicht buchen sollte? Ich würde nicht pauschal buchen, sondern Flug und Unterkunft extra und dann vermutlich nichts erstattet bekommen.

    https://www.kreiszeitung.de/welt/cor...-90872317.html

  38. #1438
    Registriert seit
    7.November.2016
    Ort
    LK Aichach-Friedberg
    Beiträge
    77

    Standard

    Hallo,

    auch ich fliege am 15.08.21 bis Mitte September nach Kreta - trotz der schlechten Zahlen, aber vielleicht wird es ja in den nächsten beiden Wochen noch besser ....(die Hoffnung stirbt zuletzt)... einen echten harten Lockdown kann sich die Tourismusindustrie wohl kaum leisten, aber Einschränkungen wie ein nächtliches Ausgehverbot, Begrenzung von Personenzahl bei Restaurantbesuchen oder Maskenpflicht in stark frequentierten Fußgängerzonen sind durchaus möglich bzw. wahrscheinlich und wären jetzt für mich nicht das große Problem. Nervig wäre allerdings ein Reiseverbot von einem Bezirk zum anderen o.ä. aber hoffe mal dass das nicht kommt genauso wenig wie die Schließung von Tavernen das würde tatsächlich den Urlaub versauen, halte ich aber für unwahrscheinlich. Einfach dieses Jahr nochmal vorsichtiger sein als sonst, Menschenmassen à la Matala, Malia, Chersonissos, Markt von Mires etc. meiden (auch wenn ich letzteren gerne mag, aber zu hohes Ansteckungsrisiko auch draußen bei Delta)..... ich würde auch kein Hotel buchen sondern eine Ferienwohnung o.ä. mit Außgenzugang, sodass man nicht durch lange frquentierte Hotelgänge oder eine Lobby muss.....

    Letztes Jahr war ich auch um die Zeit auf Kreta, da hatte ich aber mehr Bedenken trotz niedrigerer Zahlen, da ich damals noch nicht doppelt geimpft war. Das Virus fliegt nicht einfach draussen herum sondern in den Aerosolen der Menschen vor allem in Innenräumen und die gilt es zu meiden. Wer die Bilder der tanzenden Menschen ohne Maske in Paelochora vor ein paar Tagen gesehen hat muss sich aber nicht wundern dass die Ansteckungszahlen jetzt vor allem im Bezirk Chania hochgehen, bei sowas ist natürlich auch draussen eine gewisse Gefahr gegeben ... schön hausgemacht leider. Auf diese "Unternehmungen" sollte man halt dieses Jahr unbedingt verzichten auch wenn Tanz und Musik zu Kreta gehören aber geht halt momentan nicht.

    vg

  39. #1439
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    4.994

    Standard

    Hallo Karin,
    im Durchschnitt hat sich hier die Lage stabilisiert, das RKI hat mit Wirkung von gestern Griechenland aus der roten Liste genommen.
    Die GR-Regierung schliesst bereits Mitte Juli einen erneuten lockdown aus:
    https://translate.google.de/translat...search&pto=aue
    LG, Tom

  40. #1440
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Ich war gestern Abend in Rethymno und habe die Stadt das erste Mal seit '95 so voll erlebt. Falls es hier aktuell eine Regel geben sollte, dass man draußen Abstand einhalten soll, wäre das an vielen Stellen gar nicht möglich gewesen. Die Restaurants und Bars waren gut gefüllt (außen jedenfalls).

    In den Geschäften wurde überwiegend Maske getragen, von den Verkäufern nach meiner Beobachtung immer. Von den Touristen kann ich das leider nicht behaupten, da gab es einige Spezialisten, die sich nicht dran halten konnten oder wollten. Leider ist man nicht so konsequent, diese darauf hinzuweisen bzw. des Geschäfts zu verweisen.

    Wenige, die in den Gassen unterwegs waren, haben Masken aufgehabt, ich würde schätzen, dass es sich überwiegend um Griechen gehandelt hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •