Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Notar und/oder Rechtsanwalt

  1. #1
    Registriert seit
    23.May.2020
    Beiträge
    16

    Standard Notar und/oder Rechtsanwalt

    Hallo Zusammen ,

    könnt ihr mir für einen für die Abwicklung eines Grundstückskauf einen deutschsprachigen Rechtsanwalt / Notar auf der Insel
    empfehlen .
    Vielen Dank für eure Antworten ..
    Grüße DIRK ...

  2. #2
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    66
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Hallo Dirk,

    Zunächst folgenden Hinweis:
    In Gr ist es Pflicht, daß neben dem amtlichen Notar jede Seite, also Käufer und Verkäufer durch einen Anwalt vertreten sein müssen.

    Wir sind seit vielen Jahren durch Frau Chara Liandri in Rethimnon anwaltlich vertreten, ich denke viele andere nichtgr. Residenten auch, sie spricht auch deutsch.
    Adresse: Igoumenou Gavriil 103-105 / Tel. 0030 2831 056698 / Mobil 0030 697 2239170 / Mail: lwayer@chara-liandri.gr

    Schönen Abend hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  3. #3
    Registriert seit
    2.December.2005
    Ort
    Meistens Zarrentin, viel zu selten Kamilari
    Alter
    66
    Beiträge
    222

    Standard

    Moin Dirk, ich arbeite mit Lola Koutsogeorgopoulou, Chania als Anwältin zusammen. Sie spricht fließend Deutsch, hat sich auf Immobilien spezialisiert und arbeitet mit Notaren zusammen: https://www.propertylawyer.gr/de. Mensch kann viele Dinge telefonisch, per Mail oder WhatsApp mit ihr regeln, ist schon praktisch.

    Du kannst ihr gerne herzliche Grüße von mir ausrichten, Jochen
    Schönen Gruss
    Jochen

  4. #4
    Registriert seit
    4.January.2020
    Ort
    Φοίνικας - München
    Alter
    51
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo Dirk,

    klingt ja so als ob die Sache weiter läuft! Super


    ich kann mich nur wiederholen was ich letztes Jahr gesagt habe....

    An erster Stelle, vor allem wenn du selber bauen möchtest, nimm Kontakt mit einem Bauingenieur auf, der mit Dir die Pläne durch geht und dich durch den Dschungel der Bauvorschriften leitet.
    Es ändert sich gerade sehr viel - vor allem um die Zersiedelung außerhalb der Ortschaften einzudämmen.

    Such auch nach englisch sprachigen Anwälten, du hast dadurch eine größere Auswahl

    Mach dir erstmal eine ausführliche Liste mit Fragen, die du von dem Anwalt geklärt haben möchtest und frag nach den Kosten (Anwaltsgebühren, wieviel % vom Grundstückswert - in der Regel liegt man hier bei 1,1% bis 1,5% - alles was drüber ist…. Vorsicht!)

    Ist der Anwalt gut erreichbar? (auch in Zeiten von Corona wichtig)
    Antwortet er schnell und präzise?

    Den Notar wirst du im günstigsten Fall von deinem Anwalt empfohlen bekommen, am besten jemand, direkt aus der Gegend, der sich mit dem dortigen Land Registry Office vertraut ist und alle Gepflogenheiten kennt. Das bedeutet, nimm einen Anwalt aus deiner Präfektur. Es nutzt nichts einen Super Anwalt in Chania zu nehmen, wenn du was in der Nähe von Ierapetra kaufen möchtest.
    Viel Erfolg.
    Χαιρετισμοί από Joschi

    …wer dem Meer vertraut, kennt es nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    23.May.2020
    Beiträge
    16

    Standard

    DANKE , EUCH ALLE FÜR DIE UMFANGREICHEN INFO`S ...

    Liebe Grüße
    DIRK

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    66
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Sorry, ich habe oben in Post 2 die E-Mail-Adresse falsch angegeben,
    nicht lwayer@chara-liandri.gr

    richtig ist: lawyer@chara-liandri.gr

    Gruß hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  7. #7
    Registriert seit
    9.July.2020
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo an alle, die einen guten Anwalt auf Kreta suchen:

    Ich habe heute mit Frau Cara Liandri aus Rethymnon telefonisch gesprochen,
    und fragte nach, was würde einen Check-Up von einem geplanten Grundstücks-Kauf bei ihr kosten, es handelt sich um einen Grundstück im Wert von 8500€.
    Sie teilte mir mit: 8000 - 10 000 €.
    HÄH?
    Mehr muss ich hoffentlich nicht hinzufügen, diese Info spricht Bände
    und teilt mir persönlich mit: FINGER WEG!!!!

    Grüße
    Momo

  8. #8
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    345

    Standard

    Hallo, kann ich mir nicht vorstellen, vielleicht fühlte sie sich veräppeltwegen des Preises. Vielleicht gehst du zu einem Makler, da sollten diese Verhältnisse geklärt sein.
    Ein baufähiges Grundstück um € 8.500.- Dieser Preis auf Kreta ist nicht wirklich vorstellbar.

    Dass die Recherge, ob ein Grundstück bebaubar ist, ob alle Genehmigungen erreichbar sind ( Forstamt, Archäologie, Bauamt,....) und, falls noch kein Eintrag im Kataster bzw. Grundbuch vorhanden ist, , der mühsame Weg der Klärung des Eigentums. Da gehen Tage drauf, bis diese Sachen geklärt sind.

    Die Auskunft des Rechtsanwaltes ist rechtlich verbindlich !
    Frau Chara Liandri ist durchaus seriös und vertrauenswürdig und erledigt auch meine Angelegenheiten seit vielen Jahren.
    Gruß Heinz

  9. #9
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    345

    Cool

    Wenn sie dir schon persönlich mitteilt :

    " HÄNDE WEG "

    dann würde ich diesen Rat unbedingt beherzigen.
    Da will dich einer über den Tisch ziehen, oder kaufst du 50m2 Maccia in der Einöde ??


  10. #10
    Registriert seit
    12.May.2019
    Ort
    Taunus / Malia
    Beiträge
    116

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von fliegerx Beitrag anzeigen
    Wenn sie dir schon persönlich mitteilt :

    " HÄNDE WEG "

    dann würde ich diesen Rat unbedingt beherzigen.
    Da will dich einer über den Tisch ziehen, oder kaufst du 50m2 Maccia in der Einöde ??

    Damit ist wohl alles gesagt.
    Liebe Grüße
    Manu & Ralf

  11. #11
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    914

    Standard

    Mehr muss ich hoffentlich nicht hinzufügen, diese Info spricht Bände
    und teilt mir persönlich mit: FINGER WEG!!!!

    Ich hätte das anders verstanden. Nämlich diese Info teilt ihm persönlich mit: "Finger weg von diesem Anwalt." kann mich aber natürlich auch täuschen.
    Liebe Grüße
    Pezl

  12. #12
    Registriert seit
    9.July.2020
    Beiträge
    17

    Standard

    Hi, Heinz und Pezl,
    ach so, aber es geht natürlich NICHT um einen bebaubaren Grundstück(!) Und das Grundstück ist auch nicht sehr groß.
    Da hatte Frau Cara aber nicht nachgehakt.
    Also bei meinem Telefonanruf wirkte sie eher als eine Bankkaufrau aus den Oberen Etagen.
    Tut mir leid. Es war eine Enttäuschung.

    Und ja: Finger weg von dieser Anwältin, besonders wenn sie keine effizienten Fragen stellen kann!

    Gruß
    Momo

  13. #13
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    73
    Beiträge
    5.456

    Standard

    Ich wäre vorsichtig mit solchen Äusserungen hier, besonders ohne schriftliche Nachweise. Der Schuss geht schnell nach hinten los!
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  14. #14
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    345

    Standard

    Wäre noch interessant zu erfahren,
    was du mit "Check up" bei einem Grundstück, das kein Baugrund sein soll und gerade mal 8.500.- Euro kostet, verstehst ???
    Eine Gesamtauskunft über ein Grundstück in Griechenland ist sehr zeitaufwändig, egal ob es 8.500.- oder 85.000.- oder 850.000.- kostet.
    Du wirst ja auch nicht mit einem Tretroller in eine Mercedes Garage fahren, um Luft nachfüllen zu lassen ?

  15. #15
    Registriert seit
    9.July.2020
    Beiträge
    17

    Standard

    Hey, Mino, ich habe hier nur meine - für mich in meinen Augen schockierende - Erfahrung geäußert,
    nichts mehr und nichts weniger.
    Und da wir vor 2 Jahren ein Haus auf Kreta gekauft haben, bin ich mit den Preisen bei den Anwaltskosten im Bilde. (also wer bei solchen Diensten mehr als 450€ bezahlt, ist selbst schuld)

    Fliegerfix: "was du mit "Check up" bei einem Grundstück, das kein Baugrund sein soll und gerade mal 8.500.- Euro kostet, verstehst ???"

    Antwort: Zum Beispiel, wenn ich bei der Staatlich anerkannten Übersetzung (eines Übersetzungsbüro in Heraklion) des Kaufvertrages erfahre,
    dass ich für eventuelle Schulden zusammen mit dem aktuellen Verkäufer 3 Jahre Rückwärts (also 3 Jahre, bevor wir den Kaufvertrag unterschreiben würden)
    als Schuldner verantwortlich bin.
    Klingelts??

    Muahaha????

    .
    Geändert von Momo (23.July.2022 um 12:07 Uhr)

  16. #16
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    73
    Beiträge
    5.456

    Standard

    Mir persönlich ist es völlig egal, was du schreibst, sagts oder denkst, ich hab nichts davon. Aber was erwartest du?
    Persönlicher Rachefeldzug im öffentlich zugänglichen Teil dieses Forum?
    Du hast doch nichts in der Hand außer deiner mündlichen Aussage, oder?
    Aber wie gesagt, ich hab nichts davon, war nur gut gemeint. Ich bin hier raus.
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  17. #17
    Registriert seit
    9.July.2020
    Beiträge
    17

    Standard

    Warum sprichts du von einem Rachefeldzug? Ich kenne doch die Anwältin nicht persönlich! - Meine Info hier spiegelt nur meine Erfahrung, die ich wahrheitsgemäß formulliert habe!
    In diesem Forum tauschen wir doch nur Erfahrungen, die anderen Lesern eventuell weiter helfen können. Oder auch nicht.
    Jeder kann doch diese Infos selbst analysieren und anschließend eigene Schlüsse ziehen.

  18. #18
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von Momo Beitrag anzeigen
    Hey, Mino, ich habe hier nur meine - für mich in meinen Augen schockierende - Erfahrung geäußert,
    nichts mehr und nichts weniger.
    Und da wir vor 2 Jahren ein Haus auf Kreta gekauft haben, bin ich mit den Preisen bei den Anwaltskosten im Bilde. (also wer bei solchen Diensten mehr als 450€ bezahlt, ist selbst schuld)

    Fliegerfix: "was du mit "Check up" bei einem Grundstück, das kein Baugrund sein soll und gerade mal 8.500.- Euro kostet, verstehst ???"

    Antwort: Zum Beispiel, wenn ich bei der Staatlich anerkannten Übersetzung (eines Übersetzungsbüro in Heraklion) des Kaufvertrages erfahre,
    dass ich für eventuelle Schulden zusammen mit dem aktuellen Verkäufer 3 Jahre Rückwärts (also 3 Jahre, bevor wir den Kaufvertrag unterschreiben würden)
    als Schuldner verantwortlich bin.
    Klingelts??

    Muahaha????

    .

    Wenn du schon ein Haus gekauft hast, bist du sicher bestens informiert über die griechischen Gepflogenheiten dazu.
    Such dir also einen Rechtsanwalt, der dir um €450.- deinen "Check up" erledigt und poste dann diesen Preisdumper im Forum, damit alle Forumser was davon haben, viel Geduld und Ausdauer, wünsch ich dir

  19. #19
    Registriert seit
    9.July.2020
    Beiträge
    17

    Standard

    Wenn du mir nicht glaubst, was hätte ich davon, dich überzeugen zu wollen? Deine weitere Ergüsse werde ich in diesem Faden einfach nur ignorieren und als Spam betrachten.

    Zahle lieber weiter deine fette Honorare an Anwälte, die sich an Deutsches Publikum spezialisieren (denn unter den Griechen ist es bekannt, dass die Deutschen zahlen ALLES).
    Informiere dich nicht unter den guten Griechischen Freunden, die über Normalkosten für Rechtsanwaltsberatung im Bilde sind.

    Wenn man will, kann man sich auch über die Kosten für die Rechtsanwaltsberatung durch Google informieren, in dem man googelt: Immobilie auf Kreta kaufen.
    Da wirst du schwarz auf weiß erfahren, dass beim Kauf einer Immobilie die Rechtsanwaltskosten normalerweise nicht 1% des Kaufpreises übersteigen dürfen.
    (bei einer kleineren Grundstückspreis setzt man auf Verhandlungsbasis einen Pauschalpreis)

    Aber wie du willst. Schlaf weiter - gute Nacht!


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •