Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zentrales Südkreta - Erste Reise mit Baby

  1. #1
    Registriert seit
    9.May.2021
    Beiträge
    2

    Standard Zentrales Südkreta - Erste Reise mit Baby

    Ihr lieben,

    wir waren schon zwei mal auf Kreta und reisen nun im Juli das erste mal mit Baby (11 Monate). Es geht nach Magarikari in der Nähe von Matala und Ayia Galini. Wir sind mit einem befreundeten Pärchen dort und haben 10 Tage zur Verfügung.

    Nun informiere ich mich schon fleißig und bin ein wenig überrascht, dass es vom zentralen Südkreta in die großen Städte doch 1-2 h Fahrt sind. Habt ihr deshalb Ideen für die Umgebung was Babygerechte Aktivitäten angeht? Klappt das Einkaufen vor Ort? Was muss ich beachten?

    Was auf meiner Liste steht sind Tagesausflüge nach Heraklion, Chania und Rethymno.

    Ich freue mich auf eure Ideen und Tipps - Danke!

  2. #2
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.369

    Standard

    Hi

    kenne das Dorf nicht per se. Einkaufen ist aber sicherlich möglich. Bei 10 Tagen Ferien drei Tagesausflüge wäre mir persönlich zu anstrengend. Mein Tipp: Lass Heraklion sein. Es kommt zwar darauf an, was Du genau suchst, aber rein vom Stadtbild haben Chania und REthymno sicherlich mehr zu bieten als Heraklion.

    lg

  3. #3
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    5.538

    Standard

    Ihr bekommt in Timbaki, Mires und Agia Galini alles was ihr einkaufstechnisch braucht wenn etwas nicht in Magarikari zu bekommen ist. Samstags ist großer Markt in Mires.
    Und es gibt vieles in der Gegend dort anzugucken, von Zaros über Festos bis Gortys.

    Nach Chania wäre mir zu weit für einen Tagesausflug, auch wenn das eine sehr nette Stadt ist. Iraklio finde ich durchaus einen Besuch wert, und dort seid ihr auch recht schnell.
    Geändert von Kithira (10.May.2021 um 10:04 Uhr) Grund: Dreckfuhler

  4. #4
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.164

    Standard

    Ich stimme Kithira zu.
    Kindgerechtes Baden gibt es am Besten in Kokkinos Pyrgos. Dort dürfte es auch im Juli nicht zu voll sind, wenn es nicht gerade Wochenende ist.
    Freitags ist Markt in Timbaki.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  5. #5
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.369

    Standard

    für jemanden, der kaum in Kreta gewesen ist, kann Heraklion mit dem Auto anstrengend sein. Da find ich Chania entspannter, auch wenn es natürlich weiter weg ist. Ausserdem gibt das STadtbild einfach mehr her. Klar ist das Geschmacksache, aber alle 3 Orte für 10 Tageund das im Juli mit Baby, eher nicht.

  6. #6
    Registriert seit
    20.September.2017
    Beiträge
    127

    Standard

    Was für Interessen habt ihr?
    Habt ihr ein Tragetuch oder seit ihr auf den Kinderwagen angewiesen?

    Matala zum schlendern.
    Der minoische Palast von Festos.

    Es gibt einige Ziele die man sich anschauen kann.

    Kommt eben darauf an auf was ihr Lust habt.

  7. #7
    Registriert seit
    9.May.2021
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke ihr lieben für den bisherigen Input.

    Wir sind ja eine kleine junge Familie - also ist entspannen am Strand, ein wenig bummeln hier und da und lecker essen glaube ich ganz wichtig. Mein Cousin und seine Freundin (20 Jahre) sind allerdings auch dabei und benötigen wohl auch mal Abwechslung. Der Mix ist es wohl.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •