Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Auswandern; Beilademöglichkeit für spätestens September gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    23.January.2022
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    21

    Standard Auswandern; Beilademöglichkeit für spätestens September gesucht

    Hallo Kreta-Freunde,
    trotz der schwierigen Zeiten, möchte ich es nun doch wagen und auswandern:))) Ich suche noch eine Beilademöglichkeit für etwa 5-7 m3 irgendwann im September wäre toll...Vielleicht hat ja noch jemand Platz oder eine Idee? Umzugsfirmen und Umzugsauktionen sind aktiviert, aber es war noch nicht das Richtige dabei...., im Moment scheint das alles eher schwierig, aufgrund der gestiegenen Spritpreise....keine Ahnung.

    Bedanke mich im Voraus.
    Lika

  2. #2
    Registriert seit
    3.April.2022
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23

    Standard

    Wir sind im Moment auch gerade dabei, nach Kreta zu ziehen und standen vor dem gleichen Problem.
    Ich habe mich dafür entschieden, selber einen Transporter zu kaufen und 2 x zu fahren.
    Weil - Umzugsfirmen sind letztlich genau so teuer und ein Mietauto haben alle Mietfirmen abgelehnt. Begründung: Die Versicherungen zahlen nicht für Griechenland.
    Am Anfang war ich unsicher, ob das die richtige Entscheidung war, jetzt bin ich mir sicher, dass das klug war.
    (Inzwischen war ich schon einmal auf Kreta mit der Hälfte des Hausrates und fahre Mitte Juli mit dem Rest.
    Dann werde ich versuchen, auf Kreta meinen Transporter gegen einen PKW zu tauschen. Mal sehen, ob es klappt.)

    Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung.
    Gruß!
    Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    23.January.2022
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    21

    Standard

    Hey Ralf,
    Du hast nicht zufällig noch ein bisschen Platz bei Deiner zweiten Tour? Es ginge hauptsächlich um ein Schränkchen/Sideboard (+++) eben zwei drei sperrigere Teile, Rest könnte ich tatsächlich via Paketdienst mit DHL versenden:) Bin ganz gespannt auf Deine Antwort
    Grüße Lika

  4. #4
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.579

    Standard

    Zitat Zitat von Talka Beitrag anzeigen
    Wir sind im Moment auch gerade dabei, nach Kreta zu ziehen und standen vor dem gleichen Problem.
    Ich habe mich dafür entschieden, selber einen Transporter zu kaufen und 2 x zu fahren.
    Weil - Umzugsfirmen sind letztlich genau so teuer und ein Mietauto haben alle Mietfirmen abgelehnt. Begründung: Die Versicherungen zahlen nicht für Griechenland.
    Am Anfang war ich unsicher, ob das die richtige Entscheidung war, jetzt bin ich mir sicher, dass das klug war.
    (Inzwischen war ich schon einmal auf Kreta mit der Hälfte des Hausrates und fahre Mitte Juli mit dem Rest.
    Dann werde ich versuchen, auf Kreta meinen Transporter gegen einen PKW zu tauschen. Mal sehen, ob es klappt.)

    Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung.
    Gruß!
    Ralf
    Wenn das mal keine Milchmädchenrechnung ist.
    Für den Import nach Griechenland musst du eine ordentliche Taxierungsgebühr und Mehrwertsteuer bezahlen.
    Das kann ganz schön teuer werden. Es ist eventuell wesentlich günstiger, den Wagen in D wieder zu verkaufen.
    https://www.eu-info.de/auto-fuehrers...opa/5892/5559/
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  5. #5
    Registriert seit
    3.April.2022
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23

    Standard

    Wir können entspannt darüber reden:
    Wir fahren in Berlin los. Können aber keinen Umweg machen - Strecke berechnet, Hotel und Fähre gebucht.
    Und, ich kann noch nicht so richtig einschätzen, wieviel Platz wir noch haben.
    Wie ich geschrieben habe - im Nachhinein finde ich die Idee mit dem Transporter große Klasse. Weil wir einfach alles mitnehmen könnten, was da ist.
    Und da nutzen wir den Raum einfach aus.
    Ich bräuchte also eine Angabe, um was es sich wirklich handelt, wie groß es ist und ob man es zerlegen kann.
    Gruß!
    Ralf

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.367

    Standard

    Hallo Lika,
    wenn ein Kfz als Umzugsgut per Gr-Konsulat- /Formulare in D deklariert wird, entfällt der Einfuhrzoll. Das Fahrzeug muss eindeutig bei dem Umzugsgut dabei sein.
    LG, Tom

  7. #7
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.579

    Standard

    Gilt das auch für LKW?
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  8. #8
    Registriert seit
    12.May.2019
    Ort
    Taunus / Malia
    Beiträge
    126

    Standard

    Muss das Fahrzeug nicht min. 1 Jahr auf die Person vorher zugelassen sein?

    Ob das nur für PKW oder auch Transporter usw. gilt, k. A.


    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen
    Hallo Lika,
    wenn ein Kfz als Umzugsgut per Gr-Konsulat- /Formulare in D deklariert wird, entfällt der Einfuhrzoll. Das Fahrzeug muss eindeutig bei dem Umzugsgut dabei sein.
    LG, Tom
    Liebe Grüße
    Manu & Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    23.January.2022
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    21

    Standard

    Das hört sich doch gut an:)
    Im Prinzip handelt es sich um einen Schrank/Sideboard und ein Schubladenschrank und einen gerollten Teppich und wenn noch´was geht ein zerlegtes Bett,(2 Kellerregale, zerlegt m.12 Einlegeböden, gebündelt, 11x Umzugskarton 50x35x33cm
    Am wichtigsten ist mir der Schrank. Kartons kann ich evtl. mit DHL kostengünstig versenden...
    Maße Schrank, nicht zerlegbar: Höhe 149 cm, Länge 83 cm, Tiefe 47 cm
    Maße Schubladenschrank, nicht zerlegbar: Höhe 125 cm, Länge 54 cm, Tiefe 42 cm
    Viele Grüße
    Lika

  10. #10
    Registriert seit
    3.April.2022
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich formuliere es vorsichtig: Keine Milchmädchenrechnung.
    Ja, auf jeden Fall ist es eigentlich klüger, den Transporter wieder nach Dtl zu schaffen, hier ein neues (!) Auto zu kaufen und das offiziell einzuführen.
    Andererseits....vielleicht habe ich dort eine Panne, leider Totalschaden. Und jemand kauft mir den Schrott ab. Und gibt mir dafür einen PKW. Weil er ein guter Mensch ist.
    Und zufällig einen Autohandel hat.
    Oder so ähnlich.
    ;-)
    Gruß!
    Ralf

  11. #11
    Registriert seit
    12.May.2019
    Ort
    Taunus / Malia
    Beiträge
    126

    Standard

    Wo ein Wille da ein Weg!

    Viel Erfolg.

    Gruß Ralf

    Zitat Zitat von Talka Beitrag anzeigen
    Ich formuliere es vorsichtig: Keine Milchmädchenrechnung.
    Ja, auf jeden Fall ist es eigentlich klüger, den Transporter wieder nach Dtl zu schaffen, hier ein neues (!) Auto zu kaufen und das offiziell einzuführen.
    Andererseits....vielleicht habe ich dort eine Panne, leider Totalschaden. Und jemand kauft mir den Schrott ab. Und gibt mir dafür einen PKW. Weil er ein guter Mensch ist.
    Und zufällig einen Autohandel hat.
    Oder so ähnlich.
    ;-)
    Gruß!
    Ralf
    Liebe Grüße
    Manu & Ralf

  12. #12
    Registriert seit
    21.May.2022
    Ort
    Kalives
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Lika,

    ich möchte dich einmal auf einen ganz anderen Gedanken bringen, der dir bei deinem Neustart auf Kreta vielleicht hilft.
    Natürlich willst du viele lieb gewonnene Dinge mit in dein neues Heim mitnehmen. Ein Neuanfang kann aber auch
    ein guter Anlass sein um sich von etwas zu trennen, das eigentlich an einen bestimmten Platz gehört und nicht an einen anderen.
    Manchmal ist es gut wenn nicht gleich zu Anfang alles perfekt ist. Du hast dann den Kopf frei für neue Ideen.
    Sicher wirst du hier auf Kreta Sachen/Dinge finden die dann gut in dein neues Heim passen. Kellerregale findest du überall.
    Zum Anderen: Hast du keine Freunde bei denen du etwas unterstellen kannst für spätere Fahrten.
    Ich fahre Mitte September von BA nach Kalives. Wo kommst du her, wo willst du hin?

    Gruß Bernd

  13. #13
    Registriert seit
    23.January.2022
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    21

    Standard

    Ja Bernd,
    Du hast ja Recht....man kommt in Versuchung sein Leben 1:1 übertragen zu wollen, obwohl man das genau ja gar nicht will.
    Unterstellen verlagert das Problem, aber es bleibt ...organisatorisch und die Zeiten werden so schnell nicht besser.
    Vllt. kann ich das so minimieren, dass nur ein Schränkchen bleibt...und vlt. findet sich eine Beilademöglichkeit für das Schränkchen...
    Ich komme aus Niedersachsen und mich zieht es nach Kandanos/Kakodiki.

    Viele Grüße
    Lika

  14. #14
    Registriert seit
    21.May.2022
    Ort
    Kalives
    Beiträge
    19

    Standard

    Freut mich das ich dich auf einen neuen Gedanken bringen konnte.
    Obwohl ich deine aktuelle Situation nicht kenne.
    Als ich deinen Beitrag las, da dachte ich an meine ersten Tage hier.
    Ich bin mit sehr wenig hier angekommen und habe versucht mich bei Anschaffungen möglichst zu beschränken.
    Ist mir zwar nicht ganz gelungen, aber für mich war und ist es ein wirklicher Neuanfang.
    Ich wünsche dir alles Gute auf der Insel.

    Gruß Bernd

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •