Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rethymno - Samaria

  1. #1
    Registriert seit
    11.May.2023
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    8

    Standard Rethymno - Samaria

    kalimera euch,
    wir sind 5 Pers. ujnd möchten Ende Mai auf die Omalos, durch die Samaria und über Sfakia wieder zurück. Die Busverbindungen sind bescheiden, wie sollte man das angehen. Was würde ein Taxi von Chania hinauf kosten?
    Danke

  2. #2
    Registriert seit
    5.April.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Warum sind die Busverbindungen bescheiden?
    Jeden frühen Morgen fahren Tonnen von Bussen zum Eingang und spucken tausende Touristen aus.
    Das gleiche bei Fährankunft in Chora Sfakion für den Rückweg.
    Jörg

  3. #3
    Registriert seit
    11.May.2023
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    8

    Standard

    Chania - Samaria Gorge tägl. 05:00, 07:45 ; ich sehe hier keine Tonnen von Bussen - abgesehen von den privaten Reisebussen

  4. #4
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    5.239

    Standard

    Hier ein Link zu den Taxipreisen https://kretareise.info/taxi-kreta-f...ten-und-preise

    Wie würde ich es angehen? Da die Gegend um die Samaria wunderschön und einzigartig ist und die Wanderung kein Spaziergang, würde ich mir Zeit nehmen. Gemütlich mit einem der Busse ab Rethymno nach Omalos fahren und dort in einem der kleinen Hotels übernachten. Erholt und ausgeschlafen am nächsten Morgen zum Eingang der Schlucht bringen lassen ( es werden Shuttles für die paar Kilometer angeboten) und dann die Wanderung machen.
    Von Agia Roumeli mit der Fähre nach Chora Sfakion und zurück mit dem Bus oder Taxi nach Rethymno.

    Wenn Ihr nicht übernachten wollt, könnt ihr auch mit dem Mietwagen von Rethymno nach Xyloskalo fahren, das Auto auf dem Parkplatz stehen lassen und nach der Wanderung mit der Fähre nach Sougia und von da mit dem Bus hochfahren und das Auto holen.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  5. #5
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Liblar
    Alter
    68
    Beiträge
    1.963

    Standard

    Hallo,

    es ist doch nicht schlimm, wenn man sich von einem Reisebus vor der Tür abholen lässt und da auch wieder abgesetzt wird.
    Besonders dann nicht, wenn man eh nur 8 Tage vor Ort ist.

    https://tourscanner.com/de/s/rethymn...maria-schlucht

    LG Ursula
    Beobachten Sie mal Touristen: Alle konzentrieren sich auf die historischen Sehenswürdigkeiten.
    Bis eine Katze auftaucht.
    (Peter Hohl)

  6. #6
    Registriert seit
    11.May.2023
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    8

    Standard

    danke euch

  7. #7
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    931

    Standard

    Hallo Markus,
    du wirst eh nicht alleine durch die Schlucht laufen. Vielleicht kleine Abschnitte. Und die Busse aus Chania sind von der Zeit her völlig ausreichend. Oder dann so machen wie Kiki vorgeschlagen hat.
    bzw. wirklich mit den Touribussen fahren dann wird alles organisiert und genießt entspannt den Tag und am nächsten Tag entspannt den Muskelkater...

    vg und viel Spaß

  8. #8
    Registriert seit
    4.June.2005
    Beiträge
    578

    Standard

    Hallo Markus,

    als alter Samaria Profi, möchte ich Dir auch raten die organisierte Tour zu buchen. Das ist evtl. etwas teurer als die selbst organisierte Wanderung, ABER Ihr braucht Euch um nichts wirklich Wichtiges zu kümmern.
    Wie suska schon schrieb, Ihr werdet vom Hotel abgeholt, mit einer kurzen Kaffeepause im Dorf Omalos zum Eingang der Schlucht gebracht, braucht nicht selbst für die Tickets anstehen und habt im Problemfall eine:n Ansprechpartner:in in der Nähe. Am Ende der Wanderung, in Agia Roumeli, hat der/die Guide die Fährtickets besorgt und teilt sie am Gruppentreffpunkt aus. In Chora Sfakion wartet Euer Bus auf Euch, der Euch wieder bis zur Hotel Türe bringt, falls Ihr nicht ganz zufällig eine superschöne, abseitig gelegene Villa gebucht habt. In diesem Falle müßt Ihr den Transfer zu - von einem nehegelegenen Hotel selbst organisieren. Schaut einfach, welche Agentur die früheste Abfahrtszeit hat. Umso länger habt Ihr für die Wanderung Zeit und müßt nicht im "Sturmschritt" durch rennen.

    Bevor ich diesen Ausflug regelmäßig professionell begleitet habe, bin ich auf die unterschiedlichsten Arten auf eigene Faust gewandert. Es war immer ein ziemlicher organisatorischer Aufwand. Auch wenn die Übernachtungen im Berghaus am Engang der Schlucht immer ein unvergessliches Erlebnis waren. Wer das in den Siebzigern und frühen Achtzigen gemacht hat, weiß wovon ich schreibe........

    Ich wünsche Euch eine unvergessliche Wanderung durch die Samaria Schlucht.
    Grüße von DER Insel
    aleka
    Those who cannot remember the past, are condemned to repeat it!
    J. Santayana 1906

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •