Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: (Barrierearme) Unternehmungen in Rethymnon und Umgebung

  1. #1
    Registriert seit
    13.March.2023
    Beiträge
    10

    Standard (Barrierearme) Unternehmungen in Rethymnon und Umgebung

    Hallo zusammen,

    nachdem uns hier so gut und fleißig bei der Hotel-Suche für unseren ersten Kreta-Urlaub geholfen wurde, melde ich mich nun mal wieder hier zu Wort und hoffe auf Ideen und Vorschläge von euch.

    Kurze Erläuterung:
    Meine Freundin (31) und ich (32) sind vom 28.08. bis 07.09. im Atlantis Beach Hotel in Rethymnon.
    Ich nutze außerhalb des Hotels aufgrund einer Körperbehinderung einen normalen Aktiv-/Schieberollstuhl, da ich nicht so lange stehen und nicht weiter als ca. einen Kilometer am Stück (je nach Untergrund auch weniger) laufen kann. Treppen an sich sind auch machbar, der Rollstuhl sollte aber halt immer irgendwie mitgenommen werden können oder nicht weit weg stehen bleiben können. Ein Mietauto haben wir nicht zur Verfügung, wollen bei Bedarf den öffentlichen Bus nutzen, oder ggf. private Touren oder mal ein Taxi buchen, falls uns etwas gefällt, wo man mit Bus nicht so einfach hinkommt.

    Nun planen wir schon mal ein bisschen und überlegen, was wir gerne unternehmen wollen.

    Ein Ausflug nach Chania ist fest eingeplant, viel mehr steht aber noch nicht fest.

    Elafonisi soll ja sehr schön sein. Aber lohnt sich die Fahrt eurer Meinung nach von Rethymnon aus? Jeweils ca. 3 Stunden für Hin- & Rückweg und der Strand soll laut diversen Internetseiten sehr überlaufen sein und man muss ab dem Parkplatz wohl auch noch eine gewisse (steile) Strecke zurücklegen?! Wir sind uns unsicher, ob sich der Aufwand für uns lohnt, oder ob es nicht andere Strände gibt, die zumindest ähnlich hübsch sind, näher an Rethymnon liegen und weniger touristisch und barriereärmer sind. Der Strand von Plakias oder der Damnoni Beach sollen zum Beispiel schön sein?!

    Die Samaria-Schlucht soll teilweise barrierefrei umgebaut worden sein (ab Agia Roumeli?!). War da schon mal jemand und kann sagen, ob man da mit Rollstuhl zurechtkommen kann? Alternativ lesen wir gelegentlich auch etwas über die Imbros-Schlucht...

    Habt ihr Ideen, was man machen bzw. gesehen haben sollte, wenn man auf Kreta ist? Wir sind beide nicht unbedingt große Museum-Fans (mal ein Besuch ist aber in Ordnung :-) ) und brauchen nicht viel Action. Die eine oder andere nette Ortschaft, Natur, hübsche Strände, schöne Tavernen und schon kämen wir voll auf unsere Kosten.

    Wir freuen und auf eure Ideen und sind für alle Ratschläge dankbar. So oder so freuen wir uns auf den ersten Kreta-Urlaub.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Tilo

  2. #2
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    7.211

    Standard

    Ich glaube nicht, dass Elafonisi im Sommer/Hochsaison so eine weite und lange An-/Abreise wert ist.
    https://www.skylinewebcams.com/de/we...elafonisi.html


    Die Samaria-Schlucht ein Stück weit barrierefrei? Da war mal geplant, für 2023, aber ich habe nichts gelesen, dass das fertig ist. Muss ich mal suchen.
    Von oben stelle ich es mir schwer vor, weil da gleich die Stufen beginnen.
    Von unten (Agia Roumeli) kommst mit dem Kleinbus hin bis zum Schluchteingang, aber dann sind es Felsen und Steine. Ein paar Meter gehen vielleicht schon.
    Und ihr müsst ab Rethymno erst mal nach Agia Roumeli kommen, was mit dem Bus und Schiff auch recht aufwendig ist.

    Die Imbros-Schlucht ist zwar leichter zu erreichen, aber auch nicht wirklich fußfreundlich.
    Dann eher nach Aradena fahren und von oben (der Brücke) in die Aradena-Schlucht gucken.

  3. #3
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    530

    Standard

    Elafonisi ist reine Geschmackssache. Der Strand von Plakias ist jetzt nichts besonderes und es kann zudem dort sehr (!) windig sein. Die anderen Strände wie z.B Damnoni sind un der Tat sehr schön, aber ohne Auto ist ein ziemlicher Aufwand dort hin zu kommen.

  4. #4
    Registriert seit
    26.June.2021
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo Tilo,

    mir persönlich gefiel Elafonisi gar nicht, weil viel zu überlaufen während der Saison. In die Richtung würde ich Paleochora empfehlen - nicht wegen dem Strand, sondern weil's 'n hübscher Ort ist.
    Wanderungen durch Schluchten haben wir so einige hinter uns - es war keine einzige Schlucht dabei, welche für Gehbehinderte geeignet wäre.
    Von Rethymno aus gibt es einen hop on/hop off Bus, siehe -> https://rethymnocitytour.com Ob die angefahrenen Orte einfach zu begehen sind, weiß ich nicht. Der Tip kam ursprünglich vom User "Koutsounari" hier aus dem Forum, der weiß bestimmt näheres.
    Bezüglich Mietauto: Es soll in Heraklion und Chania kretische Fremdenverkehrsämter geben. Vielleicht kannst du da mal anfragen, ob irgendwo auf der Insel ein Anbieter entsprechend umgebauter Autos existiert.
    Ansonsten mal gucken, ob es von Rethymno 'ne Tour gibt nach Kalamaki und/oder Matala. Georgiopouli ginge auch - ab Bushaltestelle relativ eben, nur zum Wasser hin geht's abwärts und zurück natürlich wieder aufwärts. Wir hatten während des letzten Urlaubs dort einen Jugendlichen mit Rollstuhl gesehen, der die leicht steilen Strassen entspannt meisterte.
    Hab beim Stöbern noch die Seite einer Rollstuhlfahrerin gefunden, die u.a. auch auf Kreta war, siehe -> https://wheeliewanderlust.de/kreta-mit-rollstuhl/
    Geändert von Frank (14.August.2023 um 13:26 Uhr)
    beste Grüße

    Frank

  5. #5
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    888

    Standard

    Puuuh, ja. Das mit den Stränden ist so sehr Geschmacksache. Ich kann alle 3 genannten Strände nicht in der Saison empfehlen und ohne Mietwagen ist die Auswahl auch relativ gering. Taxi funktioniert zwar auch, aber ich finde, dass das preislich jetzt auch nicht sehr attraktiv ist. Von Rethymno aus kommen mir da auch eher nur die Sehenswürdigkeiten im Norden in den Sinn, die mit dem Bus erreichbar wären. Vielleicht macht der Kournas See Sinn. Wobei ich echt unsicher mit der Barrierefreiheit bin.

  6. #6
    Registriert seit
    31.January.2019
    Beiträge
    101

    Standard

    Hallo, leider, leider ist Kreta nicht sehr behindertengerecht, wie ihr unschwer rauslesen könnt. Ohne Mietauto macht Ausflüge auch nicht gerade leicht, völlig unabhängig von Einschränkungen in der körperlichen Mobilität.
    Mir fiel noch die Milischlucht bei Rethymnon ein. Eine Möglichkeit wäre mit dem Taxi zum oberen Eingang, wo auch die Taverne ist. Hinkommen von Rethymnon aus mit Taxi. Rollstuhl in der Taverna deponieren und zu Fuß einfach probieren wie weit ihr kommt. Die Milischlucht ist eine Oase, wobei ich nie im August dort war
    Habt einen schönen Urlaub auf Kreta!
    Grüße von Geli

  7. #7
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Liblar
    Alter
    68
    Beiträge
    2.199

    Standard

    Nichts für ungut, Geli

    Münster (oder so) ist sicher handicapfreundlicher als Kreta, aber durchaus machbar.

    Die Myli ???

    So kommt man zur Taverne
    (wenn nicht inzwischen ein Treppenlift angebracht wurde)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2023-08-14 at 17-16-41 Myli · Rethymno 741 50 Griechenland.jpg
Hits:	154
Größe:	115,3 KB
ID:	101224

    Ist ja nett da, aber und dann?

    LG Ursula
    Beobachten Sie mal Touristen: Alle konzentrieren sich auf die historischen Sehenswürdigkeiten.
    Bis eine Katze auftaucht.
    (Peter Hohl)

  8. #8
    Registriert seit
    13.March.2023
    Beiträge
    10

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    erstmal ganz vielen Dank für die reichlichen und nützlichen Infos bzw. Tipps! Da ist schon Einiges dabei, was wir mal auf dem Schirm behalten werden. Elafonisi werden wir gedanklich aber wohl schon mal streichen und ob wir uns an einer der Schluchten tatsächlich ausprobieren wollen, entscheiden wir wohl spontan.

    Kreta ist höchstwahrscheinlich nicht Münster (wobei Münster hier und da auch nicht so ganz barrierefrei ist ;-)), dass ist uns auch aufgefallen. Aber mal ein Ausflug nach Chania, Georgipoulis oder vielleicht auch mal etwas "nach unten" (Land einwärts) werden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten bestimmt hinkriegen. :-) Und wenn alles nicht geht, bleibt uns noch immer ein (hoffentlich) schönes Hotel und ein (hoffentlich) netter Ort, an dem wir uns auch gerne aufhalten werden.

  9. #9
    Registriert seit
    6.February.2022
    Beiträge
    206

    Standard

    Es wurde vielleicht schon benannt aber die Hop on / Hop off - Busse in Rethymno bieten sich nicht nur für Touren in der Stadt, sondern auch ins Umland an. Das ist auch eine Möglichkeit, sich etwas anzusehen und ich denke, auch mit Rollstuhl daran teil zu haben. In Georgiopolis gibt es außerdem einen „Funexpress“ - ich glaube, „Talosexpress“, mit dem sich Ausflugstouren planen lassen. Solche Anbieter haben andere Voraussetzungen als Linienbusse und etwas mehr Zeit / Flexibilität als ein Linienbus. Einer meiner Klienten war mit so einem Gefährt in und um Georgiopolis unterwegs und sehr zufrieden mit den Ausflügen.
    Einen schönen Urlaub für Euch!

  10. #10
    Registriert seit
    13.March.2023
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich sind am Donnerstag Abend aus unserem Urlaub auf Kreta zurück gekommen und ich wollte euch einerseits nochmals für eure Ideen und Vorschläge danken und euch kurz mitteilen, dass wir eine echt wunderschöne Zeit auf Kreta hatten!

    Das Hotel (Atlantis Beach Hotel in Rethymnon, falls es wen interessiert :-) ) war echt super auf unsere Bedürfnisse ausgerichtet. Alle Menschen (nicht nur im Hotel) waren super freundlich, im Hotel gabs überall Rampen und es wurde einem überall geholfen. Der Ort Rethymnon war für uns auch passend. Am Abend waren wir öfters in der Altstadt bzw. am Hafen und tagsüber entweder gar nicht im Ort, oder an der laaaangen Promenade bzw. am Strand. Hin und wieder haben wir auch mal ein Taxi genutzt. Es hat alles wunderbar für uns funktioniert. An einem Tag waren für mit dem öffentlichen Bus auch mal in Georgioupolis, was uns auch sehr gefallen hat. Vom Hotel (in Zusammenarbeit mit anderen Agenturen) wurden auch Ausflüge organisiert, von denen wir auch drei mitgemacht haben: 1. Gramvousa & Balos, 2. Chania, 3. "Kreta Original" (eher südliche Tour) u.a. mit Aufenthalten in Plakias, Spili, einer Bergkapelle in einer Schlucht, an einem Olivenhain und dem Strand von Preveli.

    Zwischendurch hatte ich einen gesundheitlichen Durchhänger und die Füße tun im Moment noch ein bisschen weh, aber es hat sich alles definitiv gelohnt. :-)

    Nochmals vielen Dank an Euch.

    Viele Grüße,

    Tilo und Lea

  11. #11
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    68
    Beiträge
    5.713

    Standard

    Vielen Dank für deine Rückmeldung.
    Echt erfreulich, daß alles so gut geklappt hat!
    Auch für die Zukunft alles Gute,
    lG, Tom

  12. #12
    Registriert seit
    13.March.2023
    Beiträge
    10

    Standard

    Ja, wir waren auch sehr glücklich, dass alles so gut funktioniert hat. :-)

    Ich werde vermutlich nicht mehr so häufig hier in das Forum schauen. Das hat gar nichts mit den Personen hier zu tun und bedeutet auch nicht, dass wir nicht nochmal nach Kreta kommen werden (ganz im Gegenteil!). Ich weiß ja nun, wo ich nette Unterstützung finde, wenn ich Fragen rund um Kreta habe. :-)
    Falls zukünftig mal ein anderer User hier Fragen rund um das Thema Barrierefreiheit auf Kreta haben sollte, könnt ihr gerne auf mich verweisen. Gerne kann ich dann meine Erfahrungen schildern. Über eine private Nachricht bin ich immer erreichbar. :-)

    Viele Grüße.

    PS: Der Veranstalter von unserer letzten Tour in den Süden hat nun noch ein Gruppenbild von unserem Ausflug bei Facebook veröffentlicht, welches ich gerne mit euch Teile:

    https://m.facebook.com/photo.php/?ph...93252192811127

    Meine Freundin ist die dritte Person von links und ich die sechste Person von links. :-)

  13. #13
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    607

    Standard

    Schön das Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Dein Link funktioniert leider nicht oder die Seite wurde entfernt. Schade
    Dir weiterhin alles Gute.

  14. #14
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    5.433

    Standard

    Ich kann das Foto sehen. Ihr seht gut gelaunt und fröhlich aus. Danke fürs Teilen.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  15. #15
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    607

    Standard

    Jetzt kann ich es auch sehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •